Am zweiten IFSC-Weltcup der Saison in Salt Lake City (USA) gewinnen bei den Herren Adam Ondra und bei den Damen Natalia Grossman.

Vor 2’500 Zuschauerinnen und Zuschauern entschied der Tscheche Adam Ondra den zweiten Wettkampf der Saison für sich. Adam toppte alle vier Probleme des Boulderweltcup-Finals und gewann damit die 21. Weltcup-Medaille seiner Karriere. Seit 2017 ist es nie wieder einem Athleten gelungen, zwei aufeinanderfolgende Weltcup-Wettkämpfe zu gewinnen.

Es kam ziemlich unerwartet. Und es war vor allem fast schon surreal, nach zwei Jahren vor einem dermassen grossem Publikum zu klettern.

Adam Ondra

Auf dem zweiten Rang folgte Franzose Mejdi Schalck. Für den 17-Jährigen war es die erst dritte Teilnahme an einem Weltcup. An dritter Stelle folgte der Österreicher Jakob Schubert.

Nachwuchshoffnung Natalia Grossmann gewinnt bei den Damen

Auch bei den Damen mischten die ganz jungen Kandidatinnen vorne mit. Es war die 19-Jährige Amerikanerin Natalia Grossmann, die als einzige alle vier Finalbouder toppen konnte. Die Französin Oriane Bertone, 16 Jahre jung, holte sich drei Tops und vier Zonen. Das Podium teilten sich die beiden genannten mit einer weiteren Amerikanerin: Brooke Raboutou.

Es ist ein absoluter Traum. Ich bin sprachlos und freue mich, dass ich diesen Moment mit meiner besten Freundin Brooke teilen konnte.

Natalia Grossman

Die IFSC-Wettkampf-Saison geht kommende Woche weiter mit Wettkämpfen den Disziplinen Bouldern (29./30. Mai 2021) und Speed (28. Mai 2021).

Das könnte dich interessieren

Das Finale der Damen und Herren in der Wiederholung

+++
Credits: Titelbild Daniel Gajda/IFSC

Lizard