«Geschenkideen

Christof Rauch machte mal wieder kurzen Prozess im Schweizer Bouldergebiet Magic Wood. Innerhalb weniger Tage wiederholte er Glory Hole (8b), Gipsy (8a+) und Tipsy (7c) und eröffnete mit Nuts and Berries eine neue 8a.

Die meisten haben den Magic Wood abgeschrieben, nachdem das Gebiet um Ausserferrera im Oktober von einer dicken Schneedecke eingehüllt wurde und die Temperaturen sanken. Doch der Schnee war zwischenzeitlich weg, die Temperaturen noch nicht ganz so arg tief und so wurden immer noch Blöcke begangen. Vor wenigen Tagen gelang dem 24-Jährigen die Wiederholung von erst kürzlich durch Giuliano Cameroni eröffneten Linien. Daneben eröffnete Christof einen neuen 8a-Boulder mit dem Namen Nuts and Berries, der rund 15 Meter rechts von Steppenwolf liegt. Wir haben mit Christof über seine Zeit im Magic Wood gesprochen.

Wann warst du im Magic Wood?
Ich fuhr für zwei Tage ins Averstal und boulderte am Wochenende vom 16. auf den 17. November.

Wie waren die Bedingungen vor Ort? Lag kein Schnee mehr?
Nein, zu dieser Zeit war es schneefrei und ziemlich trocken im Wald.

Christof Rauch - Magic Wood

Wie viele Versuche hast du in Glory Hole und Gipsy gebraucht?
Glory Hole hatte ich ein paar Wochen zuvor schon zwei bis drei Stunden lang probiert, habe aber lange gebraucht, um meine Beta zu finden. Dann habe ich auf Durchstieg noch zweimal eine Kleinigkeit ausgebrochen und bin vier bis fünf mal unglücklich nach der Crux gefallen. Dieses mal habe ich es dann im zweiten Versuch vom Start nach dem erneuten Durchbouldern geklettert.
Gipsy habe ich später am Tag in einer Nightsession geklettert. Wir hatten leider zu wenig Pads, weshalb es ein bisschen ungemütlich war, den Ausstieg auszuchecken. In etwas mehr als einer Stunde habe ich dann auch Gipsy gepunktet.

Wie würdest du Glory und Gipsy charakterisieren?
Glory Hole ist eine dunkle Höhle. Man muss hier den ganzen Tag mit Lampen bouldern. Der Spot ist also eher ungemütlich, aber die Züge und die Linie sind es absolut Wert. Ich würde sagen Glory Hole ist eine der besten 8b’s im Magic Wood und hat das Potential zum Klassiker zu werden. Tricky, anhaltend, körperspannig mit vielen Hooks und angenehmen Griffen.
Gipsy ist einer Sloperboulder mit einem Ausstieg der an Fontainebleau erinnert. Super Fels, coole Griffe und ein technisch anspruchsvoller Ausstieg.

Video seiner Begehung des Klassikers New Base Line aus dem Jahr 2016

Credits: Bild Julia Rechenmacher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.