Die Amerikanerin Alex Puccio ist wie viele andere Athletinnen und Athleten im Tessin und begeht harte Boulder. Mitunter gelang ihr eine schnelle Begehung des 8b-Boulders Amber in Brione und zweier 8a’s.

Dem bevorstehenden Boulder Weltcup in Meiringen sei Dank. Zahlreiche internationale Athletinnen und Athleten nutzen die Gelegenheit, um früher in die Schweiz zu fahren und sich quasi am Fels für den Wettkampf aufzuwärmen. So auch Alex Puccio. Sie gehört zu den stärksten Boulderathletinnen der Welt und bewies dies mit eindrücklichen Begehungen im Tessiner Bouldergebiet Brione.

Zwei Tage, drei Boulder im achten Franzosengrad

Lediglich zwei Tage und dementsprechend wenig Versuche musste Alex in die Begehung von Amber (8b) investieren. In der gleichen Zeit beging sie auch noch Ponk (8a) und Disney Production (8a).

“Ich liebe Brione. Was für ein genialer Tag mit coolen Leuten.”

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild Westmountainmedia

«Kletter-Weltmeisterschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.