Dem Japaner Tomoa Narasaki gelingt eine der schwersten Flash-Begehungen eines Boulders. Er klettert den Decided (8b+) am Mount Mizugaki im ersten Versuch.

Dass die japanischen Athleten den Wettkampf-Zirkus dominieren ist nichts Neues. Von schweren Begehungen am Fels hört man jedoch verhältnismässig wenig. Was passiert, wenn der amtierende Boulder-Weltmeister für einmal draussen klettert? Er holt sich eine der schwersten Flash-Begehungen beim Bouldern.

“Es ist ein Jahr her, seit ich draussen bouldern ging. Als ich in den Boulder einstieg, kam ich in den Flow, hatte ein gutes Gefühl – und flashte den Boulder.”

Tomoa Narasaki über seine Flash-Begehung des Boulders Decided (8b+)

Ganz offensichtlich konnte Tomoa die Fitness und das Indoor-Training gut auf die Kletterei draussen übertragen. Der Boulder Decided war, zumindest nebenbei, kürzlich bereits in den internationalen Klettermdien. Sein Landsmann Ryuichi Murai holte sich nämlich die Begehung des schwersten Boulders Japans, United (8c+). Bei United handelt es sich um eine Kombination aus einem 8b+ Sitzstart mit dem nun von Tomoa gekletterten Decided.

Tomoa Narasaki bei der Flash-Begehung von Decided (8b+)

Das könnte dich auch interessieren

+++
Credits: Titelbild Shinta Ozawa