Dem italienischen Athleten Gabriele Moroni gelang vor wenigen Tagen die Wiederholung des Mega-Boulders Grande Gigante Gentile (8a) im Val Bavona, Schweiz.

Im Mai diesen Jahres war es der Tessiner Giuliano Cameroni, dem die Erstbegehung des 12-Meter-Boulders gelang. Für einmal äusserte sich Giuliano nicht so zurückhaltend wie bei anderen Begehung: “My proudest FA and all in all the best problem I have ever done.”

Erste Versuche im Toprope

Die jüngste Begehung holte sich vor wenigen Tagen der Italiener Gabriele Moroni. Er begann im Oktober den Tessiner Highball im Toprope auszuchecken. Letzte Woche kam er wieder zurück, putzte die Griffe und holte sich die dritte Begehung. Die erste Wiederholung von Grande Gigante Gentile gelang Samuel Ometz kurz nach der Erstbegehung durch Giuliano.

Gabriele Moroni in Grande Gigante Gentile (GGG)

News zur Erstbegehung von Giuliano Cameroni im Mai 2017

Giuliano Cameronis geniale Erstbegehung im Val Bavona

Credits: Bild Screenshot Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.