Dem Tessiner Boulderer Giuliano Cameroni gelingt die Erstbegehung einer neuen Traumlinie in den südafrikanischen Rocklands: Raised by Wolves (8b).

Nach seiner erfolgreichen Zeit mit zahlreichen Erstbegehungen in Brasilien flog Giuliano zusammen mit Daniel Woods und Co. nach Südafrika. Auch dort lässt der Schweizer aufhorchen. In regelmässigen Abständen verkündet er die Begehung schwerer Boulder.

“Raised by Wolves ist einer der besten Boulder auf diesem Planeten”

Giuliano Cameroni

Insbesondere bei der Begehung des 8b-Boulders Raised by Wolves gerät Giuliano ins Schwärmen. Raised by Wolves sei einer der coolsten Boulder in einem der besten Gebiete auf diesem Planeten. Wenige Tage zuvor gelang ihm mit Ménage à trois eine weitere Erstbegehung eines Boulders, den er mit 8b+ (soft) bewertet. Bei seiner dritten und jüngsten Begehung handelt es sich um eine Wiederholung des 8c-Boulders Spray of Light, wobei Giuliano den Boulder als “Low-End-8c” bezeichnet.

Giuliano Cameroni bei der Begehung von Spray of Light in den Rocklands - Südafrika.jpg
Giuliano Cameroni bei der Begehung von Spray of Light. (Bild kaisonlavicka)

Ryuichi Murai bei der Begehung von Spray of Light

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild Chad Greedy, Bild Spray of Light kaisonlavicka