Giuliano Cameroni macht der Schweiz am Nationalfeiertag ein nettes Geschenk. Er eröffnet mit Hazel Grace einen 8c-Boulder am Gotthardpass.

Die diesjährige Ticklist des jungen Tessiners lässt sich sehen. Rund 25 Boulder im achten Franzosengrad hat Giuliano im Jahr 2017 bereits gesammelt. Darunter zweimal 8c und viermal 8b+. Am 1. August verkündet der 20-Jährige, dass ihm die Erstbegehung eines Boulders am Gotthardpass gelungen ist. Er nennt seine neueste Kreation Hazel Grace und gibt als Bewertung 8c an. Wir haben Giuliano zur Begehung befragt:

Dave Graham found the line more than ten years ago and since then it has always been the project of the area: I never considered the idea of trying it since I always thought it was too hard, but this season I decided to try it once at least. Turned out to be one of my favorite hard boulders. The crux is the first move, a very difficult right-hand lock-off where you only need finger power. After that it’s maybe 8a+, but the style is totally different and the holds are way bigger. Took me about six days to do both the crux and the boulder.

Video über die Erstbegehung von Giuliano Cameroni am Gotthardpass

Giuliano Cameroni bei der Erstbegehung von Hazel Grace am Gotthardpass - Schweiz
Giuliano Cameroni bei der Erstbegehung von Hazel Grace am Gotthardpass – Schweiz

 

Weitere Artikel zu Giuliano Cameroni

Reihenweise Erstbegehungen im Val Bavona

Giuliano Cameroni tanzt mit dem Fels

Credits: Bild Giuliano Cameroni

«Kletter-Weltmeisterschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.