Der Österreicher Jakob Schubert kam vergangene Woche erneut ins Tessin und kletterte innerhalb kurzer Zeit gleich zwei schwere Linien in Cresciano: Somnolence (8b) und The Story of Two Worlds (8c).

Wenn Jakob Schubert kommt, zittern die Blöcke. Denn dem starken Österreicher halten auch die schweren Linien nicht lange stand. Auf seinem jüngsten Tessin-Trip kletterte er kurzerhand die legendäre Dave-Graham-Linie The Story of Two Worlds in Cresciano.

“Das Hauptziel des Trips war die Begehung des Boulders The Story of Two Worlds, den ich schon in der Vergangenheit probierte. Dieses mal fühlte ich mich viel fitter und konnte den Boulder bereits am ersten Tag klettern.”

Jakob Schubert

Am gleichen Block holte sich Jakob auch noch eine Begehung der Linie Somnolence, die der Amerikaner Jimmy Webb erstbeging. Somnolence beginnt am Stehstart von Dreamtime und geht dann rechts hoch. Die Linie ist Video weiter unten zu sehen.

Schnelle Begehung des Bavona-Boulders Off the Wagon

Anfang des Monats war Jakob bereits einmal im Tessin. Damals besuchte er den Klassiker Off the Wagon im Val Bavona. Während ihm die Tiefstart-Version (8c+) verwehrt blieb, bereitete ihm der klassische Stehstart nicht viel Mühe.

Jakob Schubert bei der Begehung von Off the Wagon im Val Bavona

Dieses Video zeigt Somnolence und weitere schwere Tessiner Linien

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild Alfons Dornauer