Der amerikanische Kletterer verweilte einige Wochen in Fontainebleau und ist seit einigen Tagen in der Schweiz. Gestern verkündete er die Begehung von Ill Trill (8b+) im Averstal. 

Mit den höheren Temperaturen steigt auch die Beliebtheit der höher gelegenen Bouldergebiete. War die internationale Kletterelite vor einigen Wochen noch in Cresciano und Chironico, so ist in den vergangenen Tagen Magic Wood wieder hoch im Kurs. So auch bei James Webb. Er kletterte gestern die von Paul Robinson im Jahr 2010 erstbegangene Linie Ill Trill (8b+) im Averstal.

Nalle tickt den Boulder innert kürzester Zeit

Vor zwei Jahren machte sich auch Nalle Hukkataival an die Route. Ihm gelang die Begehung in gerade einmal vier Versuchen. Dies obwohl die Linie von Daniel Woods als sehr schwierig eingestuft wurde. Im Jahr 2011 kommentiert Daniel: “Die Route fühlt sich eher wie eine 8c an.” Im folgenden Video ist Nalle Hukkataival bei der Begehung von Ill Trill zu sehen.


Credits: Bild James Webb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.