Der Amerikaner Jimmy Webb sichert sich die zweite Begehung des Boulders Off the Wagon sit (8c+) im Val Bavona, Tessin. Der Boulder gehört zu den schwersten Linien der Welt.

Wir schreiben das Jahr 2018, die Bouldersaison im Tessin ist in vollem Gange. Unter den zahlreichen Kletterern, die in den Süden der Schweiz pilgern ist auch der Amerikaner Shawn Raboutou. Im Zentrum seiner Mission: Die Tiefstartversion des Val-Bavona-Klassikers Off the Wagon (8b+). Ende November ist es soweit, der erste 8c+ Boulder der Schweiz und eine der härtesten Linien der Welt ist geboren.

Seither versuchen sich zahlreiche Grössen am Block. So zum Beispiel der starke Russe Vadim Timonov, der nah an der zweiten Begehung des Boulders war. Nicht nur nah dran, sondern erfolgreich geklettert hat die Linie vor wenigen Tagen nun Jimmy Webb. Mit seiner Begehung sichert er sich die zweite Begehung des Boulders Off the Wagon sit.

“Nach zahlreichen Sessions im vergangenen Jahr ging ich mit leeren Händen nach Hause und musste das Schweizer Testpiece Off the Wagon sit aufschieben. In diesem Jahr startete mein Schweizaufenthalt jedoch grossartig: Ich holte mir die zweite Begehung der Linie.”

Jimmy Webb nach der Begehung von Off the Wagon sit im Val Bavona
Darf bei Jimmy Webb und Co nicht fehlen: Der Ventilator. (Bild Hannes Kutza)

Die Originallinie Off the Wagon wurde vom Finnen Nalle Hukkataival im Jahr 2012 erstbegangen und wurde schnell zu einem Klassiker. Ursprünglich mit 8c bewertet pendelte sich der Schwierigkeitsgrad der Originallinie (Stehstart) bei 8b+ ein.

Video der soliden Begehung von Off the Wagon sit (8c+) durch Jimmy Webb

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild mellow, Weitere Bilder Hannes Kutza

Trainingstipps