Der Schwyzer Kletterer Marco Müller füllt seine Ticklist bereits Anfang des Jahres im Rekordtempo. Vor wenigen Tagen holte er sich die Begehung des 8b-Boulders Vecchio Leone und kletterte zahlreiche weitere Boulder im achten Franzosengrad.

Begonnen hat der jüngste Höhenflug von Marco Anfang Februar mit der Begehung von Feeling the Wind (8a) in Chironico. Eine Woche später legte er mit den Linien Guilty of the Hilti (8a+), Manson (8a) und Wanted (7c+) nach.

“Vecchio Leone war lange auf meiner Wunschliste, weshalb ich mich riesig freue, den Boulder nun geklettert zu sein.”

Marco Müller über die Begehung von Vecchio Leone

Keine Woche verging und er entschlüsselte innerhalb zweier Tage den 8b-Boulder Vecchio Leone in Brione sowie Cellar Door (8a), Ponk (8a), Fuoco di Paglia (8a) und Good Vibrations (8a). Letzterer kletterte er sogar flash! Am letzten Tag seiner Ferien hakte Marco dann noch Apollo (8a) und Amber (8a+/b) ab.

Für das Video der Begehung von Guilty of the Hilti: nach rechts swipen/klicken

Das könnte dich interessieren – Marco Müller bei der Begehung von Elfe am Grimsel

+++
Credits: Titelbild Benjamin Weber