Dem Westschweizer Nils Favre gelingt die Begehung des Tessiner Ultraklassikers Off the Wagon (8b+). Für den Schweizer Elite-Kletterer ein Langzeittraum.

Es ist nicht der schwierigste Boulder, den Nils in seiner Karriere klettern konnte, aber einer der Bedeutendsten. Off the Wagon gehört zu den wohl bekanntesten Boulderlinien der Welt. Bekannt wurde der Boulder im Val Bavona durch den Film Dosage, in dem Chris Sharma die Linie projektiert.

Dieser Boulder war eine meiner grössten Inspirationsquellen beim Bouldern, als ich noch ein Kind war.

Nils Favre

Nils verbrachte zahlreiche Tage damit, den ersten Zug wieder und wieder zu probieren, ohne jegliche spürbare Fortschritte. Letztes Jahr gelang ihm der Zug zwei Mal, wobei er sich eine leichte Verletzung an der Schulter zuzog. Das Jahr 2021 begann im Tessin alles andere als optimal. Viel Schnee, tiefe Temperaturen verunmöglichten in den meisten Gebieten das Klettern an den meisten Blöcken.

Ich bin wirklich emotional, was diese Linie anbelangt. Ich weiss, dass ich weit schwierigere Boulder klettern kann, doch für Off the Wagon musste ich mich mental befreien.

Nils Favre

Vor wenigen Tagen kehrte Nils zurück zu Off the Wagon und konnte den ersten Zug gleich drei Mal klettern – den zweiten Zug hingegen konnte er nicht anhängen. Am Mittwoch, 17. Febaruar 2021, kam er in Begleitung seiner Kumpels zurück ins Val Bavona – und kletterte erfolgreich einer seiner absoluten Traumlinien.

Nils Favre reiht die dynamischen Züge von Off the Wagon aneinander

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild Nils Favre

actiontalkTV