Der deutsche Boulderer Thomas Lindinger holt sich die vierte Begehung des Boulders Bokassa’s Fridge – Assassin Monkey and Man (8c) im Kochelgebiet. Das Video der Begehung folgt im Anschluss an den Artikel

Mit dem Projektieren der Linie begann Tom Lindinger im Herbst letzten Jahres, als Christof Rauch eine neue Beta für Kleinere herausfand.

“Weil mir der Stehtstart ging, habe ich mir plötzlich überlegt, ob ich den Sitzstart (8c) probieren soll.”

Thomas Lindinger

So begann Thomas Lindinger also mit dem Projektieren der von Toni Lamprecht erstbegangenen Linie und stand 10 bis 15 Sessions später auf dem Block.

“Schlüssel zum Erfolg war sicherlich der Umstand, dass ich den Boulder oft probieren konnte, da er in der Nähe von München liegt und mir auch vom Stil her taugt.”

Tom über die Begehung von Bokassa’s Fridge
Thomas Lindinger beim Projektieren des Boulders Bokassa’s Fridge. (Bild Thomas Lindinger)

Q&A mit Tom Lindinger

Tom Lindinger stellte sich den Fragen seiner Follower auf instagram. Entstanden ist dabei eine Art Mini-Interview.

Denkst du, dass 8c+ für dich möglich ist?
Ich hätte nicht gedacht, dass ich 8c bouldern kann. Darum…

Den Boulder hast du ziemlich schnell geklettert, oder?
Ja. Das hat mich auch überrascht. Ich benötige sonst immer relativ lange, um ein grosses Projekt klettern zu können.

Wie bleibst du in einem schweren Projekt längere Zeit motiviert?
Mich gurkt es schnell an, wenn es nicht so läuft, wie ich mir das erhofft habe. Dann hilft nur eines: Distanz zum Projekt für einige Tage. Ich kehre dann jeweils erst zurück, wenn ich motiviert bin.

Kletterst du auch an Wettkämpfen?
Das habe ich früher. Aber meine Leidenschaft ist das Klettern am Fels!

Video der Begehung des Boulders Bokassa’s Fridge – Assassin Monkey and Man

+++
Credits: Bildmaterial Thomas Lindinger

Geschenkideen