Der junge Australierin Angie Scarth-Johnson gelingt die freie Begehung der 9a-Route Pornographie in Céüse. Es ist die dritte 9a-Route der 18-Jährigen.

Vor erst zwei Jahren war es der deutsche Profikletterer Alexander Megos, der der Route Pornographie eine erste freie Begehung abringen konnte. Damit rückte die Route ins Rampenlicht der starken Jungs und Mädels, Namen wie Hugo Parmentier oder Stefan Scarperi finden sich unter den Wiederholern.

Seit gestern findet sich – unseren Wissens – die erste Frau in der Liste der Begeher/innen von Pornographie (9a): Angie Scarth-Johnson. Für die 18-jährige Australierin ist es die dritte 9a-Route ihrer Karriere.

«Ich bin total aus dem Häuschen, diese Route geklettert zu haben. Es war eines der grössten Ziele des Jahres und den Umlenker zu clippen war unglaublich emotional und unvergesslich.»

Angie Scarth-Johnson

Angie Scarth-Johnson beim Projektieren von Pornographie (9a) in Céüse

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++
Credits: Bildmaterial Adri und Daniel Martinez

Geschenkideen
EnglishSpanishFrenchItalianGerman