Alexander Megos bouldert innerhalb zweier Tage zahlreiche schwere Boulder im Tessiner Gebiet Brione. Darunter Casavino (8b+).

Nach seiner Teilnahme am Boulderweltcup in Meiringen fuhr der deutsche Profikletterer Alexander Megos direkt ins Tessin, genauer gesagt , nach Brione. “Ich war noch nie klettern in Brione und freue mich riesig”, sagte Alex vor dem Tessin-Trip gegenüber LACRUX.

Alexander Megos bouldert erfolgreiche in Brione. (Bild Jan Virt Photography)
Alexander Megos bouldert erfolgreich in Brione. (Bild Jan Virt Photography)

Eigentlich wollte Alex nach dem Weltcup einen etwas gemütlicheren Tag einlegen. Das führte dann aber doch zur Begehung des 8b-Boulders Supertussy. Am zweiten Tag startete er dann definitiv durch.

Das war einer meiner besten Tage beim Bouldern.

Alexander Megos

Nachdem er Entwash (8a) kletterte, gelang ihm eine schnelle Begehung der Boulder Casavino (8b+) und General Disarray (8b). Am gleichen Tag knackte er auch Marilyn Monroe (8a, flash) und Red (8a, flash). Wenn das die Ticklist von nur zwei Tagen ist, was präsentiert uns Alex denn am Schluss seines einwöchigen Aufenthaltes?

Das könnte dich interessieren

Giuliano Cameroni bei der Erstbegehung von Casavino

+++
Credits: Bildmaterial Jan Virt Photography