«Geschenkideen

Dem Schweizer Profikletterer Cedric Lachat gelingt die erste Wiederholung der Route La Cène du Roi Lézard (9a+) im Klettergebiet Jansegg im Kanton Fribourg (Schweiz). 

“Endlich habe ich mein Projekt gepunktet. Ich bin super happy und nun ist Zeit Reif für neue Projekte”, meint Cedric nach der Rotpunktbegehung der Route La Cène du Roi Lézard (9a+). “Cedric ist ein hartnäckiger Kletterer, der keine Grenzen kennt und seine Projekte zum Erfolg führen will, koste es was es wolle”, so die Beschreibung von Cedric durch seinen Sponsor Petzl. Diese Hartnäckigkeit braucht es für die Route definitiv. Sie liegt auf 1800 Metern über Meer und erfordert einen weitaus längeren Zustieg als die meisten anderen Routen in diesem Grad.

Aus einer 9b wird eine 9a+

Erstbegangen wurde die Route durch Pirmin Bertle, der sie ursprünglich als 9b bewertete. Wie er auf Facebook schreibt, habe er zusammen mit Cedric diesen Sommer eine neue Lösung für den dynamischen Zug im oberen Teil der Route gefunden und sich für eine Abwertung auf 9a+ entschieden.

Video über die Erstbegehung von La Cène du Roi Lézard durch Pirmin Bertle

Ab Minute 4:16 gehts um die Kletterei.

9b at 1800m: La Cène du (Roi) Lézard – The Last Supper of the Lizard (King), Jansegg, FR/CH from Pirmin Bertle on Vimeo.

Das könnte dich auch interessieren

Pirmin Bertle ist enttäuscht über Adam Ondras Abwertung

Credits: Titelbild Cedric Lachat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.