Der Westschweizer Kletterer Dylan Chuat ist in Form: Im Walliser Klettergebiet Rawyl punktet er vergangene Woche innert einer Session die beiden Routen Super Finale (9a) und Le Voile de Maya (8b+/8c).

Der Romand Dylan Chuat holt sich in Rawyl einen ordentlichen Motivationsschub für kommende Projekte. Vergangene Woche gelangen ihm im Walliser Klettergebiet die beiden Routen Super Finale (9a) und Le voile de Maya (8b+/8c) innerhalb von einer Session. Selbst die ordentlich feuchten Ausstiege vermochten ihn nicht abzuschrecken.

dylan-chuat-super-final-rawyl
Kurzer Prozess: Dylan Chuat wiederholt in Rawyl die Linien Super Finale und Le voile de Maya. Bild Rémi Degenne

„Ich bin richtig psyched, jetzt etwas wirklich Schweres zu versuchen. Ich muss nur das richtige Projekt finden.“

Dylan Chuat

„Ich bin glücklich darüber, dass meine Form zurückkommt und die Müdigkeit weg geht.“ Es gebe ihm einen Motivationsschub, diesen beiden Routen so schnell geschafft zu haben, so der zweifache Schweizer Boulderchampion. „Ich bin richtig psyched, jetzt etwas wirklich Schweres zu versuchen. Ich muss nur das richtige Projekt finden.“

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++

Credits: Titelbild Rémi Degenne

actiontalkTV