Jakob Schubert kletterte vor wenigen Tagen Joe Mama (9a+) und legte gestern mit Pachamama gleich eine 9a+ oben drauf.

Der österreichische Spitzenkletterer Jakob Schubert scheint in Hochform zu sein. Vor rund einer Woche reiste er nach Spanien, um sich den Überhängen von Oliana und Santa Linya zu widmen. Innert weniger Tage punktete der 26-jährige Kletterer zwei Routen mit einer Schwierigkeit von 9a+.

Bereits 9b geklettert

“Ich war immer noch ziemlich müde von der Neujahrsparty in Barcelona. Trotzdem habe ich mich heute Nachmittag entschieden, einen ersten richtigen Versuch zu machen und wurde überrascht”, kommentiert der Österreicher die erfolgreiche Begehung. Schwere Routen zu klettern ist indes nichts Neues für Jakob Schubert. Seine bisher schwersten Routen am Fels gelangen ihm im Januar 2015 sowie im Januar 2016 in Spanien mit Fight or Flight (9b) und La Planta de Shiva (9b). Im Jahr 2011 gewann er den Gesamtweltcup in Lead und Overall.

Credits
Bildmaterial: instagram, Text: instagram/wikipedia

One Reply to “Jakob Schubert in Hochform”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.