Marco Müller, Philipp Geisenhoff und Alex Rohr geben Vollgas in Céüse

Vor wenigen Wochen versammelte sich die internationale Kletterszene im französischen Sportklettermekka Céüse. Mit von der Partie waren unter anderem die Schweizer Kletterer Marco Müller, Philipp Geisenhoff und Alexander Rohr.

Nicht nur Alexander Megos war in Céüse und liess die Kletterszene mit der ersten Begehung der Route Bibliographie (9c) aufhorchen. Auch eine starke Schweizer Truppe war vor Ort und war erfolgreich.

Marco Müller kletterte mit Le Cadre Nouvelle eine 9a, der Basler Philipp Geisenhoff entschlüsselte La Part du Diable (8c+) und der Berner Alexander Rohr projektierte Jungle Boogie (9a+). Luca Osswald von ActiontalkTV hat die Jungs begleitet.

Das könnte dich auch interessieren

Aktuell

Ai Mori und Colin Duffy gewinnen Lead Weltcup in Chamonix

Der Lead Weltcup in Chamonix 2024 ist Geschichte: Die Japanerin Ai Mori und der Amerikaner Colin Duffy gewinnen die Goldmedaille.

Diese 68 Kletterinnen und Kletterer sind qualifiziert | Olympische Spiele Paris

Welche Kletterinnen und Kletterer sind für die Olympischen Spiele qualifiziert? Wir verraten es euch in diesem Artikel.

Neuer 8000er-Speedrekord: Vadim Druelle besteigt Nanga Parbat in 15h 15 min

Der junge Franzose Vadim Druelle besteigt den Nanga Parbat in 15h 15min und unterbietet damit die bisherige Fastest Known Time um 5 Stunden.

Philipp Geisenhoff: «Das war mein bester Bouldertag bislang»

Was für ein Tag für Philipp Geisenhoff: Der starke Schweizer klettert in den Rocklands vier harte Boulder bis 8B+.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

Ai Mori und Colin Duffy gewinnen Lead Weltcup in Chamonix

Der Lead Weltcup in Chamonix 2024 ist Geschichte: Die Japanerin Ai Mori und der Amerikaner Colin Duffy gewinnen die Goldmedaille.

Diese 68 Kletterinnen und Kletterer sind qualifiziert | Olympische Spiele Paris

Welche Kletterinnen und Kletterer sind für die Olympischen Spiele qualifiziert? Wir verraten es euch in diesem Artikel.

Neuer 8000er-Speedrekord: Vadim Druelle besteigt Nanga Parbat in 15h 15 min

Der junge Franzose Vadim Druelle besteigt den Nanga Parbat in 15h 15min und unterbietet damit die bisherige Fastest Known Time um 5 Stunden.