«Geschenkideen

Connor Herson kletterte vor wenigen Tagen die berühmte Big-Wall-Tour The Nose am El Capitan im Alter von 15 Jahren. Es handelt sich nicht nur um eine ausserordentliche Leistung, sondern auch um sechste Rotpunktbegehung überhaupt.

Alles was Rang und Namen hat, befindet sich momentan im Yosemite Valley. Adam Ondra war da, Nina Caprez ist da, Barbara Zangerl und Jacopo Larcher sind da. Die Liste ist fast endlos. Der Grund: Die historische Route The Nose am El Cap feiert Geburtstag. Vor 25 Jahren wurde die Big-Wall-Route von der Amerikanerin Lynn Hill erstmals frei geklettert. Unter die vielen Seilschaften am El Cap mischelten sich auch Connor Herson und sein Vater Jim aus Kalifornien. Noch vor einer Woche schrieb sein Vater auf Facebook: “He came within a foot of freeing the Nose! He also got to take his first 25′ whipper. His piece held.”

Wenige Tage später – Rotpunktbegehung geglückt

Vergangenes Wochenende war es dann soweit. Der 15-jährige Junge Connor Herson punktete sämtliche Seillängen und heimste sich damit nicht nur den Rekord als jüngster Begeher der 1000-Meter-Route ein, sondern reiht sich auch in den exklusiven Kreis der Rotpunktbegeher der Nose ein.

Connor Herson klettert gleich auch noch den berühmten Baum am Ende der Nose. (Bild Jim Herson)
Connor Herson klettert gleich auch noch den berühmten Baum am Ende der Nose. (Bild Jim Herson)

Das sind die Bezwinger der berühmtentesten Route – The Nose – am El Capitan

1993: Lynn Hill (Alle Längen frei geklettert, aber eine Länge im Toprope, weil in einem Griff ein Trad-Gear war)
1994: Lynn Hill (alles im Vorstieg)
1998: Scott Burke
2005: Beth Rodden, Tommy Caldwell (innerhalb von vier Tagen)
2005: Tommy Caldwell (zwei Tage später kehrte Tommy zurück und befreite The Nose in weniger als 12 Stunden)
2014: Jorg Verhoeven
2018: Keita Kurakami (Rope solo)
2018: Connor Herson (jüngste Person, die jemals The Nose rotpunkt klettern konnte)

Hier punktet Connor die berühmte Stelle des Great Roof

Connor Herson beim vierten Versuch am Changing Corner

Connor nach dem Durchstieg

Das könnte dich auch interessieren

Schon wieder Speedrekord an der Nose: Alex Honnold und Tommy Caldwell

Credits: Bilder Jim Herson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.