Eines der besten Kletter- und Bouldergebiete Spaniens, Hoya Moros, steht zum Verkauf. Damit besteht das Risiko, dass der Zugang eingeschränkt oder verboten werden könnte. Nun wurde eine Petition lanciert.

Das Kletter- und Bouldergebiet Hoya Moros liegt auf einer Höhe von 2’000 Metern über Meer und ist ein beliebtes Sommergebiet. Das rund drei Stunden von Madrid entfernte Gebiet zählt über 1’000 Boulderprobleme in bestem Granit bis 8c und zahlreiche Mehrseillängentouren mit bis zu 200 Metern Höhe.

Víctor Rodríguez

Das Gebiet, auch bekannt als Sierra de Candelario, ist nicht nur bei Kletterinnen und Kletterern beliebt, sondern wird ebenso häufig von Wanderern, Mountainbike-Fahrern oder Skitourengängern besucht. Es liegt im sogenannten European Red Natur 2000 Network und gilt als schützenswerte Region.

Bild Bom Bastik

Bis anhin war das rund 500 Hektaren umfassende Gebiet Hoya Moros im Besitz von Leuten, die den freien Zugang ermöglichten. Das Gebiet steht nun aber zum Verkauf, was den freien Zugang einschränken oder gar verunmöglichen könnte.

Nun wurde eine Petition lanciert, die die Rettung des Gebietes fordert. Ein Treffen zwischen der Koalition und der lokalen Regierung findet bereits kommende Woche statt. Umso wichtiger ist deshalb das schnelle Unterzeichnen der Petition.

Hier geht es zu Petition auf change.org

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild miqueloca