Vor wenigen Stunden gelang dem Italiener Stefano Ghisolfi die Wiederholung der 9c-Route Bibliographie im französischen Klettergebiet Céüse.

Getreu dem Motto „Last day, best day“ kletterte Stefano Ghisolfi heute eine der schwierigsten Routen der Welt – dies trotz denkbar schlechten Bedingungen vor Ort. Das Wetter in Céüse war nicht gerade einladend. Doch der 28-Jährige liess sich nicht daran hindern, am letzten Tag seines Trips nochmals alles zu geben.

Zum Glück, denn Stefano Ghisolfi wiederholte als Erster die von Alexander Megos befreite Sportkletterroute mit dem magischen Grad 9c. Konkret zum Schwierigkeitsgrad geäussert hat sich Stefano Ghisolfi noch nicht.

Alex Megos gratuliert Stefano Ghisolfi umgehend zur Rotpunktbegehung von Bibliographie (9c).

Alex Megos gratuliert Stefano Ghisolfi umgehend zur Rotpunktbegehung von Bibliographie (9c).

Sollte Ghisolfi ebenfalls 9c vorschlagen, so wäre es die erste bestätigte 9c-Route der Welt. Die Route Silence, die Adam Ondra 2017 punktete und mit 9c bewertete, ist nach wie vor ohne Wiederholung und damit nicht bestätigt.

Weitere Details zur Begehung von Stefano Ghisolfi werden sobald als möglich veröffentlicht.

Ghisolfi bei früheren Versuchen in Bibliographie

Das könnte dich interessieren

9c Who’s next

+++
Credits: Titelbild Adri Martinez

Adventskalender