Als erste Frau gelang Babsi Zangerl im Oktober 2020 die freie Begehung einer der härtesten Trad-Routen Europas, Greenspit im Valle dell’Orco. Nun veröffentlicht Black Diamond ein Video über die Geschichte hinter der Begehung.

Green Spit gehört zu den berühmtesten als auch schwierigsten Rissrouten Europas. Die Linie im italienischen Valle Dell’Orco wurde in den Achtzigerjahren von Roberto Perucca mit grünen Bohrhaken eingerichtet.

2003 entfernte der Schweizer Didier Berthod die Bohrhaken und kletterte die Route am 14. September desselben Jahres mit vorher angebrachten mobilen Sicherungen erstmals frei. Zwei Jahre später kehrte Didier wieder zur Route zurück und kletterte sie erneut frei, dieses Mal legte er die Sicherungspunkte jedoch während der Begehung.

Im vergangenen Jahr fuhren Barbara Zangerl und ihr Partner Jacopo Larcher ins Valle Dell’Orco, mitunter, um die Route Greenspit zu klettern. Mit Erfolg. Jacopo als auch Babsi kletterten die Route frei. Dieses Video zeigt die Begehung von Babsi Zangerl.

Babsi Zangerl klettert Greenspit im Valle Dell’Orco

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild Black Diamond