Die 29-jährige Österreicherin Nadine Wallner punktet als zweite Frau das Trad-Testpiece Prinzip Hoffnung an der Bürser Platte.

Die meisten Leserinnen und Leser werden Nadine Wallner entweder für ihr Freeride-Talent kennen oder gar nicht. Mit ihrer Leistung am Fels hat sie bisher noch nicht für viel Aufsehen gesorgt. Macht Nadine weiter wie bis anhin, so wird sich das bald ändern.

Nach vier Jahren bereits 8b/+ geklettert

Erst vor vier Jahren begann die zweifache Freeride World Tour Gewinnerin mit dem Klettern. Im Mai 2018 kletterte sie bereits ihre erste 8a (Grenzgänger, Voralpsee) und doppelte einen Monat später mit der Begehung von Euphorie (8b/+), ebenfalls am Voralpsee, nach.

Nadine Wallner – Andreas Vigl Photographer

Mal kurz vom Sportklettern zum Tradklettern gewechselt

Ihr nächstes grosses Projekt war die Route Prinzip Hoffnung, eine der berühmtesten Tradrouten Europas. Die Route kann lediglich spärlich durch Keile und Friends abgesichert werden. Der Wechsel vom Sportklettern zum Tradklettern fiel Nadine offenbar nicht wirklich schwer. Vor wenigen Tagen gelang ihr die Rotpunktbegehung der von Beat Kammerlander erstbegangenen Route. Sie ist damit die zweite Frau, der die Begehung der Route gelang. Die erste weibliche Begehung ging auf das Konto von Babsi Zangerl.

Dafür ist sie eher bekannt: Steile Abfahrten. Hier der Trailer zum Film Now or Never

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild Jacopo Larcher

«Alles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.