Der Trad Zero 24 ist mit seinen 570 Gramm ein Leichtgewicht. Wir haben uns den puristischen Alpinrucksack aus dem Hause Ortovox genauer angeschaut und ihn auf einer Mehrseillängentour im Alpstein getestet. Spoiler: Der gelungene Mix aus Komfort, Funktionalität und Leichtigkeit hat uns begeistert.

Ob unseren Köpfen thront stolz die Schafbergwand, ein markantes Felsdreieck und beliebtes Kletterziel am südlichen Ausläufer des Alpsteins. Vor unseren Füssen ausgebreitet liegt das Kletterquipment für eine Mehrseillängen-Klettertour sowie der Alpinrucksack Trad Zero 24 von Ortovox. Im direkten Vergleich zu all dem Material wirkt er auf den ersten Blick klein. Doch wir sollten bald eines besseren belehrt werden.

trad-zero-alpinrucksack-packvolumen
Mit seinen 24 Litern Packvolumen bietet der Trad Zero genug Platz für alpine Abenteuer.

Packvolumen

Mit seinem Packvolumen von 24 Litern verschlingt der Trad Zero überraschend viel Material, ohne dabei markant an Grösse zuzulegen. Er verfügt über ein zentrales Hauptfach, welches sich mit einem Kordelzug schnell öffnen und schliessen lässt. Daneben gibt es ein schmales, seitlich angelegtes Fach für Kartenmaterial, Smartphone oder Wertsachen, welches man erreicht, ohne den Rucksack ganz abziehen oder am Stand befestigen zu müssen.

Ein klassisches Deckelfach sucht man beim Trad Zero vergebens. Stattdessen sorgt eine auf der Innenseite mit Silikon bedruckten Deckel-Lasche dafür, dass weder Seil noch Helm verrutschen. Wird die Lasche beispielsweise während des Kletterns nicht benötigt, lässt sie sich nach innen klappen und ist dadurch sauber verstaut.

trad-zero-alpinrucksack-deckel-lasche
Die Decke-Lasche fixiert das Seil oder auch den Helm zuverlässig.

Alles hat seinen Platz

Diesem Grundsatz ist Ortovox beim Trad Zero auf der ganzen Linie treu geblieben: Sämtliche Befestigungsmöglichkeiten lassen sich im Nu verstauen, wenn sie nicht gebraucht werden. Selbst der Hüftgurt lässt sich auf Wunsch abnehmen. Dadurch gibt es nichts, was einfach so herumbaumelt und sich irgendwo verfangen könnte.

Wir haben die seitlichen Befestigungsmöglichkeiten – von Ortovox dafür ausgelegt, zwei technische Eisgeräte fixieren oder den Rucksack komprimieren zu können – dafür zweckentfremdet, die Seilschlaufen unseres Einfachseils zusätzlich zu befestigen.

trad-zero-alpinrucksack-feature1
Multifunktionale Befestigungsmöglichkeiten: Die elastischen Kordeln ermöglichen es, zwei Eisgeräte zu befestigen, das Seil zusätzlich zu fixieren oder den Rucksack als ganzes zu komprimieren.

Tragekomfort

Schön während wir dem Wandfuss entgegen steigen, überzeugt der mit nur 570 Gramm superleichte Alpinrucksack mit seinem Tragekomfort. Er liegt gut auf dem Rücken und lässt sich über den Hüft- sowie den simpel verstellbarem Brustgurt einfach fixieren.

Das rasche Anpassen an die eigene Körpergrösse kommt uns spätestens in der Wand zugute, als wir uns im Vorstieg abwechseln und jeweils der Nachsteigende den Rucksack trägt. 20 Zentimeter Grössenunterschied zwischen uns zwei Probanden stellen für den Trad Zero kein Problem dar. Dies ist insofern erstaunlich, als dass er in einheitlicher Grösse daher kommt und sich trotzdem bequem an jeden Rücken schmiegt.

trad-zero-alpinrucksack-brustschlaufe
Schnell und bequem lässt sich der Trad Zero an unterschiedliche Körpergrössen anpassen.

Bewegungsfreiheit

Für unsere fünf Seillängen haben wir neben einer Trinkflasche, zwei Riegeln und zwei dünnen Jacken nicht viel eingepackt. Entsprechend konnte der Alpinrucksack sein Leichtgewicht voll ausspielen. Einmal aufgesetzt, vergisst man rasch, dass man ihn überhaupt trägt.

Eine Tatsache, die uns beide überzeugt hat. Egal ob beim Quergang, während senkrechter Piaz-Kletterei oder beim Stemmen in Verschneidungen: Der Trad Zero sitzt unverrückbar und schränkt weder die Bewegungsfreiheit der Arme noch diejenige des Kopfes beim Hochschauen ein.

trad-zero-24-alpinrucksack-klettern
Maximale Bewegungsfreiheit: Beim Klettern ist der leichteste Alpinrucksack von Ortovox kaum zu spüren.

Robustheit

Der raue Kalk des Alpsteins mit seinen teils messerscharfen Kanten vermochte dem Trad Zero wenig anzuhaben – zumindest nicht auf unserer ersten Tour. Auch ein Blick auf die verwendeten Materialien lässt keinen Zweifel daran, dass er auch langfristig eine gute Falle machen wird. Der Alpinrucksack ist aus robustem 420 D Ripstop gefertigt, welches zu 88 Prozent aus recyceltem Polyamid besteht. Dabei handelt es sich um ein im Verhältnis zum Gewicht super robustes Gewebe.

trad-zero-24-alpinrucksack-am-stand
Dank seines widerstandsfähigen Gewebes ist der Trad Zero extrem abriebfest.

Unser Fazit

Der Alpinrucksack Trad Zero 24 ist mit seinen 570 Gramm ein Federgewicht. Er sitzt sowohl prall gefüllt als auch halb leer bequem auf dem Rücken und rutscht nicht. Er lässt sich unkompliziert justieren und an unterschiedliche Körpergrössen anpassen.

Wer einen minimalistischen Rucksack ohne jeglichen Schnicksack für seine Alpinabenteuer sucht, wird am Trad Zero seine Freude haben. Das auf Leichtigkeit getrimmte Konzept ist konsequent durchgezogen und trotzdem so durchdacht, dass man auf die gewohnten zentralen Features und Befestigungsmöglichkeiten eines Kletterrucksackes nicht verzichten muss.

Das könnte dich interessieren

actiontalkTV