In solider Manier Durchstieg die junge Amerikanerin vor knapp einem Jahr den 8b-Boulder Delusion of Grandeur in Chironico, Schweiz.

“Wo, ne riesen Freude! Was für ein Klassiker. Ganz und gar nicht mein Stil mit den Slopern und der Schlüsselstelle”, kommentiert Isabelle ihren Durchstieg begeistert. Der Zug an der Schlüsselstelle sei voll am Limit ihrer Reichweite gewesen. Gleich nach dem Durchstieg von Delusion of Grandeur punktete sie noch Electric Ant und meint:” Das ist wohl einer meiner besten Klettertage!”

Trotz unglaublicher Leistung kaum bekannt

Sie war die fünfte Frau weltweit, die einen 8b+ Boulder punkten konnte, klettert ausschliesslich am Fels und hat zahlreiche Erstbegehungen auf ihrem Konto. Trotz ihrer Resultate ist sie vielen nicht bekannt. Hashtags von Sponsoren fehlen in ihren Instagram-Einträgen.

“Mir geht das ganze Gerede im Internet auf die Nerven und ich möchte mir nicht mit Worten einen Namen machen, sondern mit Leistungen. Ich weiss, dass ich eine der stärksten Frauen bin und wer sich wirklich fürs Klettern interessiert, der weiss das auch. Sponsoren hingegen pumpen ihr Geld lieber in 0815-Barbies und Cross Fitter. Ich bin eine Kletterin und passe nicht in das Schema der Marketing-Abteilungen.”

Allen Grund zu einem starken Selbstbewusstsein hat sie, wie das Video ihres Durchstieges des von Dave Graham erstbegangenen Boulders verdeutlicht.

Isabelle Faus bei der Begehung des Boulders Delusion of Grandeur in Chironico

Das könnte dich auch interessieren


Credits: Bild Screensho Video

«Kletter-Weltmeisterschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.