«Geschenkideen

Wenn am 21. und 22. September die besten Boulderer der Welt beim jährlichen Adidas Rockstars in der Porsche-Arena um den Einzug ins Superfinale kämpfen, sind spektakuläre Boulder garantiert. Die internationale Kletterveranstaltung zieht die Topstars der Szene nach Stuttgart – und inszeniert die Disziplin Bouldern als beeindruckende Show.

Der beliebte Einladungswettbewerb für die internationale Kletterelite findet bereits zum achten Mal statt, und auch in diesem Jahr ist das Starterfeld hochkarätig. Rund 3.800 sport- und musikbegeisterte Zuschauer können wieder live mitfiebern, wenn Welt- und Europameister, Weltcupsieger und nationale Champions eindrucksvoll demonstrieren, warum Bouldern zu den spannendsten Disziplinen des Sportkletterns zählt.

Mit dabei ist unter anderem die Titelverteidigerin, Alex Puccio (USA) die bereits zweimal in Stuttgart gewinnen konnte, die diesjährigen Gesamtweltcupsieger Miho Nonaka (JPN) und Jernej Kruder (SLO), die 19- jährige Janja Garnbret (SLO), Jongwon Chon (KOR), Petra Klingler (SUI), Staša Gejo (SRB) und Jan Hojer (GER) sowie Sean McColl (CAN).

Trailer zum Event

Live-Stream des Wettkampfes

Leider funktioniert die Einbindung des Live-Streams nicht. Den Wettkampf könnt ihr direkt über die Website von Adidas Rockstars live mitverfolgen.

So werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausgewählt

Unter dem Namen ‚Adidas Rockstars‘ und ‚Ticket to Rockstars‘ veranstaltet der deutsche Sportartikelhersteller seit 2011 Boulderwettkämpfe für Profis und Hobbysportler rund um den Globus. Die Serie gipfelt in dem internationalen Einladungsevent in Stuttgart, für den sich die Teilnehmer der nationalen Wettbewerbe (z.B. Japan, Russland) und regionalen Grassroots- Veranstaltungen qualifizieren können.

So funktioniert der Qualifikationsmodus am Adidas Rockstars

Über 70 Top-Athleten aus mehr als 20 Nationen wurden dieses Jahr zu Adidas Rockstars eingeladen. Sie müssen zunächst die Qualifikation und das Halbfinale überstehen. Die Top 6 Damen und Herren qualifizieren sich für das große Finale am Samstagabend, wo sie in zwei Runden um den Einzug ins Superfinale kämpfen. Dort treten die Top 2 am sogenannten „Superboulder“ gegeneinander an, der speziell für den Event entwickelt wurde. Sie klettern zeitgleich nebeneinander eine identische Route und sind dabei nur durch einen Sichtschutz voneinander getrennt. Bei diesem spannenden Duell kommt es nicht nur auf die eigenen Fähigkeiten, sondern auch auf gute Nerven an. Die beiden Superfinalisten können sich zwar nicht sehen, doch die Reaktionen der Zuschauer lassen erahnen, was sich auf der anderen Seite abspielt.

Die Boulderwände werden speziell für den Event aufgebaut

Credits: Bild und Text zVg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.