Vor Kurzem erreicht uns die Meldung, dass Michele Caminati in der Route The Elder Statesman (HXS 7a) im Sektor Curbar im Peak District einen 10-Meter-Sturz nach einem Seilriss erlitt. Glücklicherweise kam Michele mit einem mehrfach gebrochenen Handgelenk und Fuss glimpflich davon.

Wie im Video gut zu sehen ist, schrammt das Seil über eine längere Distanz einer Kante entlang. Dies unter permanenter Spannung aufgrund des Falles. Michele Caminati kletterte die Route montags erfolgreich und kehrte vorgestern zurück, um einige Fotos und ein Video der Begehung zu machen. Während diesen Versuchen geschah dann, was man in der Kletterszene nur selten hört. Sein Seil riss.

Im Interview mit Planetmountain erklärt Michele den Hergang wie folgt:

Michele Caminati_Fotograf Pietro Bagnara_OpenCircle_Melloblocco
Michele Caminati (Fotograf Pietro Bagnara / OpenCircle/Melloblocco)

“I saw everything live, I totally remember the accident, I was completely aware of what was happening … As I fell I got ready to hit the wall, but then the rope broke and I fell onto my belayer and then hit the ground, probably first with my wrist. Fortunately I’m fine, I’ve got multiple fractures in my wrist, but the operation went well and my tendons are unaffected … My heel is broken in several places, but they’re compound fractures and I’ve been told it won’t need operating… all in all it should take four to six months to get back to normal… yeah!”

Hier das Video des Unfalls nach dem Seilriss

Dritte Begehung durch James Pearson

Wie heikel der Zug zur Kante ist, zeigt das Video des erfolgreichen Durchstiegs der Route durch James Pearson vor vier Jahren.


Credits: Bild Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*