Schubert schnappt sich zweites WM-Gold und Olympia-Ticket | Resultat Finale Kombi-Format Bouldern & Lead Männer

Jakob Schubert dominiert das kombinierte Finale an der Sportkletter-Weltmeisterschaft in Bern. Damit gewinnt der Österreicher innert Wochenfrist die zweite Goldmedaille und das begehrte Olympia-Ticket. Mit ihrer Silber-, respektive Bronzemedaille sind Colin Duffy und Tomoa Narasaki ebenfalls für Paris qualifiziert.

Die News rund um die WM 2023 werden präsentiert von Unparallel, Petzl und Bächli Bergsport

Er kam, sah und siegte. So lässt sich das Finale des kombinierten Formats Bouldern und Lead kurz und bündig zusammenfassen. Jakob Schubert startete ungeheuer stark in den Boulder-Wettbewerb. Der Österreicher toppte alle vier Boulder und schuf sich damit eine vielversprechende Ausgangslage für den bevorstehenden Lead-Wettbewerb. Dort erreichte er den höchsten Punkt – das reichte für die zweite Goldmedaille und das Ticket für Paris 2024.

Jakob Schubert gewinnt das kombinierte Format Bouldern & Lead sowie ein begehrtes Ticket für Olympia 2024 in Paris
Jakob Schubert gewinnt das kombinierte Format Bouldern & Lead sowie ein begehrtes Ticket für Olympia 2024 in Paris

Dass ich mein Ziel Olympia-Qualifikation jetzt schon von meiner Liste streichen kann, kann ich gar noch nicht glauben. Das jetzt gleich im ersten Anlauf zu schaffen, ist der Wahnsinn.

Jakob Schubert

Nach Bouldern noch vieles offen

Schubert war aber bei weitem nicht der einzige, der stark boulderte. Auch der japanische Routinier Tomoa Narasaki schien voll im Flow zu sein und holte vier Tops. Neben den beiden Youngsters Sorato Anraku und Colin Duffy gelang auch dem Publikumsliebling aus Tschechien, Adam Ondra, ein Auftakt nach Mass: Drei Tops und zwei Zonen – darauf liess sich im Lead aufbauen.

Ondra kam an der 15 Meter hohen Wand zwar weit hinauf, jedoch nicht weit genug. Die Enttäuschung stand ihm schon beim Ablassen ins Gesicht geschrieben. Und als er, der als Dritter die Lead-Route in Angriff nahm, dann langsam nach hinten gereicht und vom Podest verdrängt wurde, platzte seine Hoffnung auf eine frühe Olympia-Qualifikation endgültig.

Adam Ondra hat sich von seiner Teilnahme im Finale des kombinierten Formats Bouldern & Lead mehr erhofft. Bild: Jan Virt.
Adam Ondra hat sich von seiner Teilnahme im Finale des kombinierten Formats Bouldern & Lead mehr erhofft. Bild: Jan Virt.

Unparallel Souped Up:
Hochfunktionaler Kletterschuh für bombenfeste Toe-Hooks

Beim Souped Up von Unparallel handelt es sich um einen hochfunktionalen Kletterschuh mit starkem Downturn für maximale Präzision. Der Souped Up hat ein zweiteiliges Sohlendesign und kombiniert unterschiedliche Gummimischungen. Diese Konstruktion sorgt für Steifigkeit und präzise Kraftübertragung. Bist du ready fürs Klettern?

Duffy und Narasaki: Dank Konstanz aufs Podest

Einer, der den ganzen Abend durch sehr stark und konstant kletterte, war der 19-jährige Amerikaner Colin Duffy. Er, der in seinen jungen Jahren bereits an den Olympischen Spielen in Tokio kletterte, aktuell jedoch eine eher durchzogene Saison hinter sich hatte, freute sich umso mehr über die Silbermedaille und das Olympia-Ticket.

Der 27-jährige Japaner Tomoa Narasaki hatte den Boulder-Wettbewerb als Bester beendet und vervollständigte seinen Auftritt im kombinierten Finale mit 57 Punkten im Lead. Da mehr als die Hälfte der Finalisten knapp unter- oder oberhalb der 60er-Marke stürzte, reichte dieses Resultat am Ende für die Bronzemedaille und die Qualifikation für Paris 2024.

Kehrt mit der WM-Bronzemedaille und einem Olympia-Ticket im Gepäck nach Japan zurück: Tomoa Narasaki. Bild: Lena Drapella
Kehrt mit der WM-Bronzemedaille und einem Olympia-Ticket im Gepäck nach Japan zurück: Tomoa Narasaki. Bild: Lena Drapella

Roberts und Anraku nicht in Bestform

Toby Roberts, der bereits im Lead-Finale unter seinen Erwartungen blieb, vermochte auch im kombinierten Finale in seiner Paradedisziplin nicht wunschgemäss aufzutrumpfen. Er erzielte zwar mit 64.1 das drittbeste Resultat, dies reichte jedoch im Umfeld der starken Finalisten nicht für einen Podestplatz.

Nicht ganz zufrieden mit seiner Leistung dürfte auch der japanische Youngster Sorato Anraku sein. Er schloss das Bouldern als Drittbester, fiel jedoch im Lead für seine Verhältnisse zu früh. So landete er auf dem undankbaren vierten Platz. Wenigstens darf er sich damit trösten, dass er schon eine WM-Silbermedaille und mit seinen jungen 16-Jahren beste Chancen hat, die Kletter-Weltelite in den nächsten Jahren ordentlich aufzumischen.

Hirundos:
Leichter, komfortabler Gurt zum leistungsorientierten Klettern

Petzl-Klettergurt-Hirundos

Der Hirundos ist für athletische Kletterer zum Hallen- und Felsklettern bestimmt. Der schmale, leichte Gurt gewährleistet maximale Bewegungsfreiheit und ist auch beim freien Hängen komfortabel. Die vier Materialschlaufen bieten Platz für alle benötigten Ausrüstungsgegenstände und die verstärkten Anseilösen schützen dauerhaft vor Seilabrieb.

Rangliste Final kombiniertes Format Bouldern & Lead

1Jakob SCHUBERT183.6
2Colin DUFFY160.7
3Tomoa NARASAKI156.7
4Sorato ANRAKU149.1
5Toby ROBERTS143.4
6Adam ONDRA141.2
7Dohyun LEE127.1
8Paul JENFT102.8

Das könnte dich interessieren

Content-Partner Kletterweltmeisterschaft 2023

Die Berichterstattung rund um die Kletterweltmeisterschaft 2023 in Bern wird präsentiert von Unparallel, Petzl und Bächli Bergsport:

Maximaler Grip, durchdachte Designs und «hand-made in California»: Die Marke «Unparallel» überzeugt nicht nur mit jahrelanger Erfahrung in der Herstellung von Kletterschuhen, sondern setzt gleichzeitig auf eine nachhaltige Philosophie – sowie auf eine Auswahl an eigens entwickelten Gummimischungen, die von langjährigen, lokalen Partnern exklusiv verarbeitet werden.

Unser Unternehmen wird seit 50 Jahren auf der Basis von vier Grundpfeilern geführt: Die Stabilität unseres Familienunternehmens, die Förderung des Pioniergeistes für die Entwicklung erstklassiger Lösungen, die Garantie industrieller Exzellenz mit Null-Fehler-Ziel und die enge Zusammenarbeit mit den Menschen unserer Communities, mit denen wir weltweit bewährte Techniken für mehr Sicherheit teilen.

Wir lieben die Berge und leben für die Berge. Als grösster Schweizer Spezialist für Bergsport bieten wir ein einmalig breites und hochwertiges Sortiment für alle alpinen Sportarten. Bei uns finden Vollblutbergsteiger, Bergbegeisterte und Einsteiger eine reiche Auswahl an Ausrüstung in unseren Filialen mit Hauptgeschäft und Outlet oder online zum fairsten Preis.

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

Nichts verpassen – Newsletter erhalten

* indicates required
Interessen

+++

Credits: Titelbild Lena Drapella

Aktuell

Sascha Lehmann: «Ich will es an Olympia ins Finale schaffen»

Der Schweizer Profikletterer Sascha Lehmann im Interview: Erfolgreiche Olympia-Qualifikation, Glücksgefühle und Erwartungen.

Wenn das Augenlicht schwindet und Klettern Trost spendet

Onsight zeigt die blinde Athletin und Black Diamond-Produktentwicklerin Seneida...

«Diese Route ist eine der wichtigsten Leistungen unserer alpinistischen Karriere»

Die Gebrüder Pou und Micher Quito eröffnen in der...

IFSC Lead und Speed Weltcup Briançon | Infos & Livestream

Vom 17. bis 19. Juli 2024 findet in Briançon der letzte Weltcup vor Olympia statt. Hier findest du alle wichtigen Infos und Livestreams.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

Sascha Lehmann: «Ich will es an Olympia ins Finale schaffen»

Der Schweizer Profikletterer Sascha Lehmann im Interview: Erfolgreiche Olympia-Qualifikation, Glücksgefühle und Erwartungen.

Wenn das Augenlicht schwindet und Klettern Trost spendet

Onsight zeigt die blinde Athletin und Black Diamond-Produktentwicklerin Seneida Biendarra auf ihrem emotionalen Weg zur Goldmedaille beim Paraclimbing World Cup 2023 in Salt Lake...

«Diese Route ist eine der wichtigsten Leistungen unserer alpinistischen Karriere»

Die Gebrüder Pou und Micher Quito eröffnen in der Südostwand des Copa (6190m) im Alpinstil eine knallharte Route: Puro Floro (M7/95°/A2/1,000m). Das starke Trio...