Zwei packende Kletter-Dokus für die Feiertage

Am kurzen Seil auf einem Grat, mit Steigeisen und Pickel am gefrorenen Wasserfall oder allein und ungesichert an einer senkrechten Wand: Der Klettersport hat viele Gesichter. «Keep on Climbing» zeigt am 26. und 30. Dezember die spektakulärsten Kletterprojekte und die schönsten Wände aus der Perspektive der Kletterer.

Dani Arnold ist einer der bekanntesten Speed-Kletterer der Welt. An allen sechs grossen Nordwänden in den Alpen hat er Speed-Rekorde aufgestellt. Der 39-jährige Profi-Bergsteiger wagt sich am Urner Bergmassiv Salbitschijen an das bis anhin Unmögliche.

Dani Arnold will alle drei Gräte solo an einem Tag klettern. Das Seil trägt er für die Schlüssel- und Abseilstellen bei sich. Alles andere wird ungesichert geklettert. Dreimal hoch, dreimal runter, über 1500 Klettermeter, 70 Seillängen – nonstop. Arnold gelingt die Trilogie am Salbitschijen in unter zehn Stunden – allein und schneller als je ein Mensch zuvor.

Dani Arnold solo am Salbitschijen: Drei Grate, 1500 Klettermeter, 70 Seillängen. Bild: Matthias Lüscher
Dani Arnold solo am Salbitschijen: Drei Grate, 1500 Klettermeter, 70 Seillängen. Bild: Matthias Lüscher

Yannick Galtthard ist ein vielseitiger Profi-Kletterer und Bergführer. In den vergangenen Jahren investierte er viel in den Wettkampfsport und reiste für Eiskletter-Worldcups um die halbe Welt. Die Wettbewerbe sind vorbei.

Heute widmet er sich mit grosser Leidenschaft kleineren und grösseren Herzensprojekten in seiner Heimat. Vor seiner Haustür in Meiringen BE stehen die Engelshörner. Solo hat er über die Nordseite eine Mix-Eiskletterroute eröffnet. Zusammen mit seiner WG-Mitbewohnerin Raphaela Haug kehrt er an die Engelshörner zurück und durchsteigt sie zum ersten Mal mit seiner Seilpartnerin.

Sendezeiten Keep on Climbing

  • Keep on Climbing Teil 1: 26. Dezember, 13.00 Uhr auf SRF 2
  • Keep on Climbing Teil 2: 30. Dezember, 14.00 Uhr auf SRF 2

Zuschauerinnen und Zuschauer ausserhalb der Schweiz können mittels VPN-Client die beiden Dokumentationen mitverfolgen.

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung des Klettermagazins Lacrux haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++

Credits: Titelbild Matthias Lüscher, Text SRF

Aktuell

IFSC Lead und Speed Weltcup Briançon | Infos & Livestream

Vom 17. bis 19. Juli 2024 findet in Briançon der letzte Weltcup vor Olympia statt. Hier findest du alle wichtigen Infos und Livestreams.

5 Gründe nächstes Jahr ins Alpin-Mekka Chamonix zu pilgern

Erfahre alles über die Arc'teryx Alpine Academy in Chamonix: Ein Event der Superlative für Alpinbegeisterte aus über 30 Ländern.

Ai Mori und Colin Duffy gewinnen Lead Weltcup in Chamonix

Der Lead Weltcup in Chamonix 2024 ist Geschichte: Die Japanerin Ai Mori und der Amerikaner Colin Duffy gewinnen die Goldmedaille.

Diese 68 Kletterinnen und Kletterer sind qualifiziert | Olympische Spiele Paris

Welche Kletterinnen und Kletterer sind für die Olympischen Spiele qualifiziert? Wir verraten es euch in diesem Artikel.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

IFSC Lead und Speed Weltcup Briançon | Infos & Livestream

Vom 17. bis 19. Juli 2024 findet in Briançon der letzte Weltcup vor Olympia statt. Hier findest du alle wichtigen Infos und Livestreams.

5 Gründe nächstes Jahr ins Alpin-Mekka Chamonix zu pilgern

Erfahre alles über die Arc'teryx Alpine Academy in Chamonix: Ein Event der Superlative für Alpinbegeisterte aus über 30 Ländern.

Ai Mori und Colin Duffy gewinnen Lead Weltcup in Chamonix

Der Lead Weltcup in Chamonix 2024 ist Geschichte: Die Japanerin Ai Mori und der Amerikaner Colin Duffy gewinnen die Goldmedaille.