Michi Wohlleben und Lukas Hinterberger klettern die drei Salbit-Grate in 45 Stunden | Wintertrilogie

Den beiden Alpinisten und Bergführern Michi Wohlleben und Lukas Hinterberger gelingt in den Urner Alpen ihr Projekt Salbitschijen Wintertrilogie. Innerhalb von 45 Stunden kletterten die Beiden am 15. und 16. Februar über den Süd-, den West- und den Ostgrat auf den 2985 Meter hohen Salbitschijen mit seiner berühmten Gipfelnadel.

Nachdem sie letztes Jahr eine ordentliche Abreibung verpasst bekommen hatten, konnten sie heuer ihren Traum von der Salbitschijen Wintertrilogie in die Wirklichkeit umsetzen. Innert 45 Stunden kletterten Michi Wohlleben und Lukas Hinterberger Mitte Februar dreimal auf den 2985 Meter hohen Gipfel – einmal über den Südgrat, einmal über den Westgrat und einmal über den Ostgrat.

Insgesamt kletterten Michi Wohlleben und Lukas Hinterberger über 80 Seillängen. Bild: Jake Holland
Insgesamt kletterten Michi Wohlleben und Lukas Hinterberger über 80 Seillängen. Bild: Jake Holland

Während ihres Abenteuers an den vermutlich berühmtesten Graten der Urner Alpen, hätten sie alles erlebt, was das Herz eines Alpinisten begehre, so Michi Wohlleben: «Viel perfekter Fels, oft schneebedeckt, vereist oder nass, üble Lawinenhänge sowie zahlreiche Meter in anspruchsvollem Terrain.»

Die drei wuchtigen Grate, die auf den Salbitschijen führen, zählen zu den schönsten Gratklettereien der Schweiz und werden im Sommer entsprechend oft besucht. Im Winter hingegen ist an den eindrucksvollen Granitzähnen nicht viel los.

Der Routenverlauf der Salbitschijen Wintertrilogie. Bild: Maurizio Folini
Der Routenverlauf der Salbitschijen Wintertrilogie. Bild: Maurizio Folini

Bis Dato gebe es alleine am Westgrat nur zwei wirklich bekannte Winterbegehungen, evtl. drei, so Michi Wohlleben. Im Februar hatten er und Lukas Hinterberger die zahlreichen Felstürme auf jeden Fall ganz für sich alleine.

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++

Credits: Titelbild Michi Wohlleben

Aktuell

Gängige Verletzungen beim Trailrunning und wie man sie vorbeugt

In diesem Artikel erfährst du, welche Verletzungen beim Trailrunning häufig vorkommen und was du dagegen tun kannst.

Spaltenrettung auf der Hochtour – wie ging das schon wieder?

Wie regiere ich bei einem Spaltensturz? Heute gibt's einen Refresher zu diesem wichtigen und oft zu wenig geübten Aspekt beim Hochtouren.

Olympic Qualifier Series Budapest | Infos & Livestream

Vom 20. bis 23. Juni geht es in Budapest um die Wurst. Am 2. Event der Olympic Qualifier Series geht es um die letzten Tickets für Paris.

Jernej Kruder wiederholt Trad-Klassiker Greenspit (8b/+)

Ikonische Risslinie von Didier Berthod wiederholt: Jernej Kruder sichert sich im Valle dell'Orco eine Begehung von Greenspit.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

Gängige Verletzungen beim Trailrunning und wie man sie vorbeugt

In diesem Artikel erfährst du, welche Verletzungen beim Trailrunning häufig vorkommen und was du dagegen tun kannst.

Spaltenrettung auf der Hochtour – wie ging das schon wieder?

Wie regiere ich bei einem Spaltensturz? Heute gibt's einen Refresher zu diesem wichtigen und oft zu wenig geübten Aspekt beim Hochtouren.

Olympic Qualifier Series Budapest | Infos & Livestream

Vom 20. bis 23. Juni geht es in Budapest um die Wurst. Am 2. Event der Olympic Qualifier Series geht es um die letzten Tickets für Paris.