Umstrittene Aktion: Top-Alpinist Christophe Profit vor Gericht

Der renommierte Alpinist und Bergführer Christophe Profit hatte im Sommer vergangenen Jahres Metall-Pfosten entfernt, die der Sicherung der stark frequentierten Goûter Route auf den Mont Blanc dienten. Nun ist er wegen Diebstahls angeklagt worden. Ihm droht eine Geldstrafe von 4000 Euro.

Der Mont Blanc zieht Jahr für Jahr tausende von Bergsteigerinnen und Bergsteigern an. Die meisten von ihnen erklimmen den höchsten Berg der Alpen über den Normalweg und die Aiguille du Goûter. Die Stadt Saint-Gervais hat an einer Stelle, wo der Gletscher immer schwieriger zu passieren wurde, um eine Gletscherspalte herum Eisenstangen installiert. Mindestens zwei davon hat der französische Alpinist Christophe Profit vergangenen Sommer entfernt. Dafür wurde er nun wegen Diebstahls angeklagt.

Unnötige Risiken vermeiden

Der Alpinist und Bergführer begründet seine Tat gegenüber französischen Medien mit der Sicherheit wenig erfahrener Berggänger. Er habe verhindern wollen, das Amateurbergsteiger ohne Erfahrung unnötige Risiken eingehen, wenn eine alternative Route möglich sei, so Profit.

Rectangle_Knatsch im Magic Wood

Seine Argumentation ist umstritten. Andere Alpinisten sind der Überzeugung, dass genau diese Art von fix installiertem Material die Sicherheit an dem viel begangenen Berg erhöht.

Wer Recht hat, will das Gericht bis Anfang Juni entscheiden. Sollte Christophe Profit für schuldig befunden werden, müsste er eine Geldstrafe von 4000 Euro zahlen

Solo durch die Dru-Westwand

Der 62-jährige Alpinist und Bergführer hat sich unter anderem mit seiner Solobegehung der 900 Meter hohen Dru-Westwand 1982 oder mit seinen Alleingängen der drei klassischen Nordwände (Eiger, Matterhorn und Grandes Jorasses) – im Sommer sowie im Winter – weltweit einen Namen als Alpinist gemacht.

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

Nichts verpassen – Newsletter erhalten

* indicates required
Interessen

+++

Credits: Titelbild Marc Kargel | Unsplash

Aktuell

Piotr Krzyzowski besteigt Lhotse und Everest ohne künstlichen Sauerstoff

8000er Doppelbesteigung mit Stil: Der Pole Piotr Krzyzowski besteigt Lhotse und Everest ohne Flaschensauerstoff in unter 48 Stunden.

Jonathan Siegrist mit knallharter Erstbegehung: Anemology (9b)

Jonathan Siegrist eröffnet 9b-Route: In den Utah Hills gelingt dem starken Amerikaner die Erstbegehung von Anemology.

Petra Klingler und Julien Clémence sind Boulder-Schweizermeister 2024

Petra Klingler gewinnt ihren elften Schweizer Meistertitel im Bouldern. Julien Clémence sichert sich seinen dritten Sieg.

Seltene Begehung von Zangerl’s Trad-Testpiece Into the Sun (8c+)

Das erste Mal Trad und dann gleich Into the Sun (8c+): Andreas Hofherr wiederholt das Zangerl-Testpiece im Murgtal.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

Piotr Krzyzowski besteigt Lhotse und Everest ohne künstlichen Sauerstoff

8000er Doppelbesteigung mit Stil: Der Pole Piotr Krzyzowski besteigt Lhotse und Everest ohne Flaschensauerstoff in unter 48 Stunden.

Jonathan Siegrist mit knallharter Erstbegehung: Anemology (9b)

Jonathan Siegrist eröffnet 9b-Route: In den Utah Hills gelingt dem starken Amerikaner die Erstbegehung von Anemology.

Petra Klingler und Julien Clémence sind Boulder-Schweizermeister 2024

Petra Klingler gewinnt ihren elften Schweizer Meistertitel im Bouldern. Julien Clémence sichert sich seinen dritten Sieg.
×Display 350x90_Knatsch im Magic Wood