Dem tschechischen Ausnahmetalent Adam Ondra gelingt die zweite Begehung des äusserst schweren Boulders Ghost Rider (8c) im Mährischen Karst nördlich von Brünn. Adam schätzt den Boulder sogar noch schwerer ein (8c/c+).

Adam Ondra ist viel unterwegs, sehr viel (LACRUX berichtete). Umso mehr freute er sich, einige Tage in seiner Heimat zu verbringen und sich in der Kletterhalle und am Fels auf den morgigen Weltcup in Kranj vorzubereiten. Unter anderem fuhr er in die Mittelgebirgslandschaft nördlich von Brünn, wo ihm die zweite Begehung des von Martin Stranik erstbegangenen Boulders Ghost Rider gelang.

Ghost Rider wurde am 6. August 2019 von Martin Stranik erstbegangen und mit 8c bewertet. Adam Ondra meint, die Linie könnte sogar etwas schwerer sein (8c/c+).

Martin Stranik bei der Erstbegehung des Boulders Ghost Rider in Tschechien

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild AO Productions

Geschenkideen