Oriane Bertone war für einige Wochen im südafrikanischen Boulderparadies Rocklands. Die Liste der Boulder, die sie während ihres Aufenthaltes kletterte, ist beachtlich. Wir haben mit Oriane über Ihren Südafrika-Trip gesprochen.

Die Rocklands in Südafrika sind ein Gebiet, in das mittlerweile die gesamte Weltelite und Normalsterbliche in den europäischen Sommermonaten pilgern. Dann herrschen in Südafrika angenehm kühle Temperaturen und damit gute Bedingungen fürs Bouldern. Die 13-Jährige aus La Réunion hingegen besucht die Rocklands bereits zum zweiten Mal in den südafrikanischen Sommermonaten und bouldert bei bis zu 49 Grad.

Oriane-bei-der-Begehung-von-Pendragon-8a-in-den-Rocklands
Oriane bei der Begehung von Pendragon (8a) in den Rocklands. (Bild Oriane Bertone)

Trotz hoher Temperaturen bouldert sie reihenweise schwere Boulder

Wer Oriane kennt oder bereits von ihr gelesen hat, der weiss, dass sie verdammt stark ist. Stark genug, um auf die geringere Reibung zu pfeiffen und eine schwere Linie an der anderen zu punkten. Vielleicht ist es aber auch der Umstand, dass sie auf La Réunion lebt und es sich gewohnt ist, bei hohen Temperaturen und feuchtem Klima Hochleistungen zu erbringen. Doch genug der Worte, hier die Ticklist, weiter unten das Interview.

  • The master Key (8b)
  • Bio-affinity (8b)
  • The arch (8a+ / b)
  • War of attrition (8a+)
  • Law and order (8a+)
  • Leopard cave (8a+)
  • Green mamba (8a+)
  • Sassy squash (8a)
  • Tall of a caracal (8a) (onsight)
  • Pendragon (8a)
  • Paula abdul (7c+ / 8a)
  • The wheel of retardation (7c+ / 8a)
  • The rhino (7b+) (flash)
Klassiker um Klassiker hakte Oriane während ihres Aufenthaltes ab. (Bild Oriane Bertone)

Interview: Warum Oriane Bertone bei 49 Grad im Schatten in die Rocklands geht

Wie lange warst du in den Rocklands?
Wir waren ungefähr einen Monat lang im orangenen Paradies.

Die meisten Leute gehen in die Rocklands in den dortigen Wintermonaten, wenn die Temperaturen ideal sind. Du hingegen gehst bereits zum zweiten Mal im Sommer. Bist du einfach zu stark, um auf gute Bedingungen achten zu müssen?
Dieses Jahr hatten wir Glück. Es war ziemlich frisch für einen südafrikanischen Sommer. Die Temperaturen bewegten sich zwischen 20 und 35°C. Vor zwei Jahren hatten wir teilweise 49°C. Ich würde schon lieber im Juli oder August in die Rocklands fahren, doch dann ist immer die Saison der nationalen und internationalen Wettkämpfe. So bleibt mir jeweils nichts anderes übrig, als in der heissen Jahreszeit nach Südafrika oder Fontainebleau zu fahren. Ich bin irgendwie immer zur falschen Zeit am falschen Ort.

Warst du jemals in der Schweiz am Bouldern? Hast du Pläne in die Schweiz zu fahren?
Nein, leider nicht. Ich würde sehr gerne mal in die Schweiz fahren und mir die Gebiete anschauen. Meine Heimat ist die Insel La Réunion im indischen Ozean, 10’000 Kilometer von Frankreich entfernt. Ich komme lediglich in der Wettkampfsaison oder im Sommer nach Europa. Das wäre dann die einzige Möglichkeit, einen Abstecher in die Schweiz zu machen.

Welches Bouldergebiet würde dich am meisten reizen?
Ich denke Magic Wood. Nur schon der Name des Gebiets macht es irgendwie speziell. Es muss wirklich ganz besonders sein, denn nicht grundlos gehen so viele Leute in das Averstal.

Video: Oriane Bertone klettert Bio-affinity (8b) und The Rhino


Credits: Bilder Oriane Bertone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.