Während seines einmonatigen Klettertrips in die Schweiz war der Profikletterer Eliot Stephens aus Südwales vom schlechten Wetter im Tessin geplagt. Trotzdem lässt sich seine Ticklist mehr als sehen, unter anderem gelang im eine Wiederholung des Fred-Nicole-Boulders Arzak im St. Galler Murgtal.

Begonnen hat die Erfolgssträhne für den Briten mit der Begehung des Boulders Heritage im Val Bavona. Als nächstes folgte ziemlich schnell einmal Big Paw in Chironico, ein Boulder, der Eliot schon früher probierte.

Eliot Stephens bei der Begehung von Big Paw.

“Eigentlich wollte ich nur noch kurz einzelne Züge des Boulders zusammen mit Giani Clement ausprobieren. Schnell gelang mir dabei die Begehung des Stehstarts, Boogalagga (8b). Ich fing also an, den Sitzstart zu üben, nur mal um die Züge zu üben. Zwei Versuche später, aus dem Nichts, stand ich auf dem Block und kletterte Big Paw (8b+). Das Ganze fühlte sich völlig abgefahren an, fast wie ein Traum.”

Vom Tessin ins Murgtal ausgewichen

Nachdem Eliot das halbwegs stabile Wetter im Tessin nutzte, wurden die Niederschläge zu intensiv, um in den Gebieten des Südens der Schweiz zu klettern. So fuhr der Brite in das am Walensee gelegene Bouldergebiet Murgtal. Dort gelangen ihm unter anderem der Fred-Nicole-Klassiker Entlinge sowie neuere Linien wie Arzak und Netsuke.

Die gesamte Ticklist von Eliot Stephens

  • Arzak 8c
  • Big Paw 8b+
  • Entlinge 8b+
  • Heritage 8b+
  • Netsuke 8b/+
  • Flash Flood 8b
  • Fred’s Shield Assis 8a+
  • Deliverance 8a+
  • Dreamtime Stand 8a+
  • Extreme Ironing 8a+
  • Second Life 8a+
  • Soilwork 8a+
  • Blochx Addiction 8a
  • Deep Red 8a
  • Feeling the Wind 8a
  • Fred’s Shield 8a
  • Kirk Windstein 8a
  • Taurus 8a

Eliot Stephens bei der Begehung von New Base Line und Riverbed

+++
Credits: Titelbild Eliot Stephens