Am Samstagvormittag, 14. August 2021 stürzte ein französischer Alpinist beim Abstieg vom Aletschhorn über die Südwand ab. Die Rettungskräfte konnten den Mann nur noch tot bergen.

Der Unfall ereignete sich gegen 11:00 Uhr. Zwei Alpinisten befanden sich nicht angeseilt auf dem Abstieg über die Südwand des Aletschhorns (4’193 m ü. M) in Richtung Oberaletschhütte.

Einige Meter unterhalb des Gipfels kam einer der Alpinisten zu Fall und stürzte in der Folge mehrere hundert Meter über ein steil abfallendes Schneefeld sowie über felsiges Gelände ab. Sein Begleiter konnte im Hochgebirge keinen Notruf absetzen, weshalb er weiter abstieg.

Gegen 16:00 Uhr erreichte er die Oberaletschhütte und alarmierte die Rettungskräfte. Vom Helikopter aus konnten die Einsatzkräfte den verunglückten Alpinisten auf einem Schneefeld lokalisieren. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Beim Unfallopfer handelt es sich um einen 24-jährigen französischen Staatsangehörigen mit Wohnsitz in der Waadt.

+++
Credits: Titelbild Heav84 – CC BY-SA 3.0, Text Kantonspolizei Wallis

actiontalkTV
EnglishSpanishFrenchItalianGerman