Am 17. Januar 2020 findet im Kino Rex in Thun die Premiere des rund 20-minütigen Films Paradice mit den Profialpinisten Nicolas Hojac, Jonas Schild und Stephan Siegrist statt.

Im Winter verwandeln sich die Berner Alpen in ein Paradies für den alpinistischen Spitzensport. Gewaltige Wasserfälle erstarren zu Eis und hinterlassen einzigartige Formationen. Paradice zeigt drei der schönsten Schweizer Eisklettertouren aus ungewohnter Perspektive. Ein Film über Risiko, Verantwortung und die Schönheit der Natur.

“Wir freuen uns riesig, den Film zu lancieren, an dem wir die letzten drei Jahre gearbeitet haben. Paradice zeigt die Schönheit gefrorener Wasserfälle sowie das grosse Potenzial, das wir hier in der Schweiz fürs Eisklettern haben.”

Nicolas Hojac und Jonas Schild über den Film Paradice

Im Jahr 2017 starteten die beiden Alpinisten Nicolas Hojac und Jonas Schild gemeinsam mit dem Filmemacher Daniel Bleuer das Filmprojekt Paradice. Später kam der langjährige Profibergsteiger Stephan Siegrist dazu.

Die Kamera begleitet die Eiskletterer in die spektakulärsten Eisfälle des Berner Oberlandes. Zu den eindrücklichen Bildern spricht der erfahrende Alpinist Stephan Siegrist über den Bergsport in der heutigen Zeit. Der Zuschauer taucht ein in die faszinierende Sportart des Eiskletterns, sieht aber auch die ambivalente Beziehung zwischen Mensch und Natur.

Am 17. Januar 2020 findet im Kino Rex in Thun die Premiere des rund 20-minütigen Films statt. Im anschliessenden Gespräch mit den Zuschauern diskutieren die Autoren die im Film aufgenommenen Themen und sie gewähren einen Blick hinter die Kulissen.

Tickets können auf der Website des Kino Rex vorbestellt werden.

Button-Mehr-erfahren_LACRUX

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Bildmaterial Daniel Bleuer