Der israelische Spitzenkletterer Alex Khazanov war zu Besuch im Magic Wood und ergänzte sein Routenbuch mit zwei Klassikern: Practice of the Wild (8b+/c) und News Baseline (8b+).

Für Alex war es kein Kinderspiel, Practice of the Wild zu klettern: “One of my biggest struggles on a boulder. From almost doing it, to extending my trip and failing miserably 30 times on the upper crux shoulder move i finally managed to keep it together and top one of my hardest and favorite boulders!” Was den Schwierigkeitsgrad anbelangt, so ist es sich nicht so ganz sicher, ob es nun wirklich eine 8c ist, wie vom Erstbegeher Chris Sharma ursprünglich vorgeschlagen. Den Grad haben schon einige in Frage gestellt. Eine geniale Linie ist es auf jeden Fall. Seht selbst.

Alex Khazanov klettert Practice of the Wild in Magic Wood

Mit New Baseline einen weiteren Klassiker geklettert

Das Averstal hält noch viele harte Boulder bereit. Mit New Baseline (8b+) klettert der Israeli einen zweiten Boulder im oberen achten Franzosengrad. Den erfolgreichen Durchstieg kommentiert er wie folgt: “I have a special love/hate relationship with this boulder. Although its not physically the hardest boulder i have done, its the one the took me the most effort. I have tried it for the first time back in 2013 and came back way to many times for it. (Just to realize i simply cannot do it). Completing this boulder reminds me of why i climb. I climb for those challenges, for the failure and for the success. It reminds me that doing somthing hard for yourself is much more fulfilling then just a high number.”

Credits: Bild Valeri Kremer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*