Am 18. und 19. Mai 2019 kämpfen die besten Kletterinnen und Kletterer der Welt im Münchner Olympiastadion um den Tagessieg beim BWC München und um wertvolle Punkte für die Olympia-Qualifikation.

Dieses Jahr zählt zu den dramatischsten Weltcup-Jahren, die es jemals gab: 2019 werden die meisten Tickets für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio vergeben und ein Teil der Qualifikation führt über die Weltcup-Punkte (alle Infos dazu weiter unten hier). Die Athletinnen und Athleten aus aller Welt sind daher auf dem Höchststand ihrer Leistungsfähigkeit – und die Weltcup-Platzierungen härter umkämpft als jemals zuvor!

Kein Wunder, dass große internationalen Namen auf der Startliste des diesjährigen BWC München stehen: Kletter-Superstar Adam Ondra (CZE) hat sein Kommen angekündigt, genauso wie Keita Watabe (JPN), Vorjahressieger Gregor Vezonik (SLO) und Jongwon Chon (KOR). Bei den Damen geht die derzeitige Führende im Weltcup, Janja Garnbret (SLO), an die Griffe.

Das Wettkampf-Wochenende im Detail

An den beiden Wettkampftagen müssen die Athletinnen und Athleten alles geben: Am Samstag, den 18. Mai, geht es für die Herren früh los: Schon ab 8 Uhr morgens klettern die Athleten in zwei Gruppen nacheinander alle fünf Wettkampfboulder. Um 17 Uhr beginnt dann die Qualifikation der Damen, die ebenfalls in zwei Gruppen starten.

Die Platzierungen richten sich in erster Linie nach der Zahl der erfolgreich gekletterten Boulder. Für eine entsprechende Wertung muss der Top-Griff gehalten werden. Herrscht hier Gleichstand, zählt als nächstes die Anzahl der erreichten Zonen. Eine „Zone“ ist ein spezieller Griff im Boulder, meist in etwa auf halber Strecke, den man erreichen muss. Gibt es auch hier Gleichstand, zählen die Versuche, die man für alle erfolgreich gelösten Boulderprobleme gebraucht hat und danach die Versuche, die eine Athletin oder ein Athlet benötigte, um den Zonengriff zu erreichen.

Jeweils die 20 besten Damen und Herren dürfen in die nächste Runde vorrücken und klettern im Halbfinale am Sonntag, den 19. Mai ab 12 Uhr jeweils vier Boulder. Wer hier unter den besten Sechs landet, tritt im Finale ab 17 Uhr (Herren) bzw. 19:15 Uhr (Damen) an.

Der Finaltag wird komplett im Livestream übertragen. Details weiter unten.

Jan Hojer beim Boulderweltcup München 2017. (Bild DAV/Nils Nöll)

Olympia-Qualifikation: 2019 – das Jahr der Entscheidung

Jetzt geht’s los: In diesem Jahr werden die meisten Tickets für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio vergeben. Die Reise nach Tokio führt über die Qualifizierungsevents. Wann sie stattfinden und wieviele Plätze dort vergeben werden, verrät Ihnen unsere Übersicht.

Die Qualifizierungsevents

Zwei Männer und eine Frau möchte der DAV nach Japan schicken. Insgesamt dürfen 20 Damen und 20 Herren in Tokio starten, jeweils maximal zwei pro Land. Als Gastgeber-Nation darf Japan je eine Person frei nominieren, ein weiteres Ticket vergibt das IOC. Die verbleibenden jeweils 18 Startplätze werden in drei Wettkämpfen vergeben.

  • Eine erste Chance hat der DAV-Kader am 20./21. August bei der Weltmeisterschaft Olympic-Combined im japanischen Hachioji: Die jeweils ersten Sieben klettern 2020 in Tokio. Für die WM müssen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht mehr gesondert qualifizieren. Jede Nation erhält maximal fünf Startplätze pro Disziplin und Geschlecht.
  • Die zweite Möglichkeit ist das Olympische Qualifizierungsevent vom 28.11.-1.12.: Die besten 20 Athletinnen und Athleten aus der errechneten Overall-Wertung aller Weltcups treten in Toulouse (FRA) gegeneinander an. Die jeweils sechs Stärksten bekommen ihre Eintrittskarte.
  • Die letzte Chance wartet 2020: Bei den fünf Kontinentalmeisterschaften gibt es noch jeweils einen Platz pro Geschlecht.
Darstellung Deutscher Alpenverein DAV

Boulder Halbfinal im Live-Stream – 19. Mai 2019 – 12.00 Uhr

Boulder Final im Live-Stream – 19. Mai 2019 – 17.00 Uhr

+++
Credits: Text Medienmitteilung & Website DAV, Titelbild DAV/Marcus Gschwendtner

«Alles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.