Im März war Nalle Hukkataival für mehrere Wochen im Boulderparadies Fontainebleau. Sein grösstes Projekt des Aufenthaltes war die Begehung des schwersten Parcours in ganz Fontainebleau (LACRUX berichtete). An einem Tag!

Der schwarze Parcours ED+ in Cuisinière zählt insgesamt 34 Boulder und fordert von seinen Begehern sämtliche Kletterstile: Platten, Leisten, Dynamos und Highballs. Als krönender Abschluss wartet ein 8a-Platten-Boulder. Er schon einmal in Fontainebleau war, weiss was es heisst, auf quasi inexistenten Tritten zu stehen und an flachen Griffen Reibung zu suchen, um am Ende einen runden und wackeligen Ausstieg machen zu müssen.

Film über die Begehung des schwersten Parcours in Fontainebleau durch Nalle Hukkataival

Die grossartige Leistung von Nalle wurde filmisch aufbereitet. Den Trailer zum Film gibt’s hier auf LACRUX. Den Film in voller Länge könnt ihr auf der folgenden Seite für 6 CHF kaufen: https://www.neilhart.info/the-circuit-film.

Hier findet ihr übrigens die genaue Auflistung aller Boulder, die der schwarze ED+ Parcours durchläuft: https://bleau.info/cretesud/circuit50.html

Mit dem richtigen Crashpad unterwegs

Die Locals, Bleausards genannt, sind oft nur mit einem kleinen Putzlappen oder Teppichstück unterwegs. Sie putzen damit den Sand von den Kletterfinken, denn das Gestein der Boulderblöcke (Sandstein) ist sehr weich und wird durch dreckige Finken unnötig abgeraspelt. Es gibt zahlreiche Blöcke, deren Tritte nach wenigen Jahren plötzlich grösser werden, weil der Abrieb so gross ist. Aber genug des Gelabers. Natürlich müssen nicht alle so mutig sein die wie Bleausards und ohne Pad klettern. Wir bevorzugen ein gemütliches Pad, das auch gleich als Schlafunterlage dient. So ein Exemplar ist das Dreamtime von Ocun. Hier gibt es das Dreamtime zum Spezialpreis. Gib einfach den Rabattcode von LACRUX bei der Bestellung ein und du erhältst das Pad 5% günstiger.

Ocun Dreamtime - Bett und Crashpad in einem
Ocun Dreamtime – Bett und Crashpad in einem


Credits: Bild Screenshot Film

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.