Die 5 schönsten Plaisir-Mehrseillängenrouten im Berner Oberland und Furkagebiet

Du liebst Mehrseillängenklettern und bist bevorzugt in gemässigten Schwierigkeitsgraden und auf gut abgesicherten Routen unterwegs? Dann solltest du dir diese fünf Plaisir-Mehrseillängenrouten im Berner Oberland und Furkagebiet genauer ansehen.

Heute stellt euch Sandro von Känel, Autor der Filidor-Kletterführer, seine Top Five Plaisir-Mehrseillängenrouten im Berner Oberland und Furkagebiet vor. Dabei handelt es sich allesamt um Linien in atemberaubender Umgebung, mit gemässigten Schwierigkeiten und einwandfreier Absicherung.

Die 5 schönsten Plaisir-Mehrseillängenrouten im Berner Oberland und Furkagebiet

Plaisir-Mehrseillängenrouten: Ueschenen – Familienroute (5c, 140 m)

Die grauen Kalkplatten oberhalb Kandersteg warten mit zahlreichen bestens abgesicherten Plaisir-Mehrseillängenrouten auf dich. In der Familienroute kannst du deine Stehtechnik testen und nötigenfalls verbessern, ohne dabei Kopf und Kragen zu riskieren!

Die schönsten Tage erlebt man im Herbst, wenn die umliegenden Gipfel bereits eine weisse Kuppe tragen, mit den herbstlichen Farben kontrastieren und die Sonne den Fels noch angenehm warm hält, einfach herrlich!

Die Familienroute in Ueschenen oberhalb Kandersteg bietet 140 Meter bestens abgesicherte Genusskletterei. Bild: Sandro von Känel
Die Familienroute in Ueschenen oberhalb Kandersteg bietet 140 Meter bestens abgesicherte Genusskletterei. Bild: Sandro von Känel

Plaisir-Mehrseillängenrouten: Hintisberg – Reisefieber (5c+, 190 m)

Zum Greifen nah scheint das Dreigestirn Eiger – Mönch – Jungfrau. Kaum sonst ein Klettergebiet verfügt über eine solche Kulisse wie die Felsen von Hintisberg. Reisefieber führt durch den rechten Teil der mit Dächern gespickten Wand und bietet sehr schöne Kletterei an quergebändertem Kalk.

Reisefieber in Hintisberg steht für Plaisirkletterei vor atemberaubender Kulisse. Bild: Sandro von Känel
Reisefieber in Hintisberg steht für Plaisir-Mehrseillängenklettern vor atemberaubender Kulisse. Bild: Sandro von Känel
Cover rot



Red Chili Fusion
Performance-orientierter Allround-Kletterschuh

Red Chili Fusion Kletterschuh

Der Fusion wurde von Red Chili komplett überarbeitet. Der neue Leisten kommt mit mehr Downturn und einem etwas breiteren Vorfuss. Neu ist auch das Verschluss-System – es verbindet die Vorteile von Klettverschluss und Schnürung und erlaubt eine schnelle und individuelle Anpassung an den Fuss. Dass der Fusion ein vielseitiger Allrounder ist, unterstreicht auch die vollflächige RX-1 Allround-Sohle.

Plaisir-Mehrseillängenrouten: Hannibalturm – Conquest of Paradise (5c+, 160 m) 

Inmitten einer grandiosen alpinen Umgebung ragt der Hannibalturm empor und lockt mit seinem roten Traumfels. Der Klassiker am Turm, Conquest of Paradise, führt in abwechslungsreicher Kletterei entlang von Rissen, Verschneidungen, Platten und Aufschwüngen zum Gipfel mit dem bequemen Hanibänkli. Die tadellose Absicherung verspricht Plaisir pur auf höchster Ebene!

Abwechslungsreiche Kletterei in alpiner Umgebung: Conquest of Paradise am Hannibalturm. Bild: Sandro von Känel
Abwechslungsreiche Kletterei in alpiner Umgebung: Conquest of Paradise am Hannibalturm. Bild: Sandro von Känel

Plaisir-Mehrseillängenrouten: Gletschhorn – SE-Rippe (5a, 550 m)

Bisher galt der Gletschhorn-Südgrat als DIE Perle im Furkagebiet schlechthin. 2022 wurde nun auch die SE-Rippe saniert und zu neuem Leben erweckt. Und es hat sich gelohnt: Wiederholer erwartet 550 m feinste Granitkletterei bis zum Gipfel!

Abgesehen von 2 Seillängen im fünften Grad, hält sich die Route tapfer im Plaisirbereich (4b-4c). Trotz der relativ tiefen Schwierigkeiten darf die Route nicht unterschätzt werden und sollte nur mit einer guten Vorbereitung und bei stabilem Wetter angegangen werden.

Die Südost-Rippe auf das Gletschhorn wartet mit 550 Metern feinster Granitkletterei auf. Bild: Sandro von Känel
Die Südost-Rippe auf das Gletschhorn wartet mit 550 Metern feinster Granitkletterei auf. Bild: Sandro von Känel

Plaisir-Mehrseillängenrouten: Steingletscher – Bohrgeist (5c, 250 m)

Fernab der lärmigen Passstrasse, zuoberst im Obertal thronen die Fünffingerstöck. Die Überschreitung der fünf Finger erfordert viel Erfahrung im alpinen Gelände. Zum Plaisirklettern interessanter ist der Bohrgeist, welcher in 9 Seillängen bis 5c durch die Südwand führt.

Die Route ist perfekt abgesichert, verspricht unverschämt griffigen Gneis und ein gewaltiges Panorama!

Bohrgeist führt in 9 Seillängen durch die Südwand der Fünffingerstöck. Bild: Sandro von Känel
Bohrgeist führt in 9 Seillängen durch die Südwand der Fünffingerstöck. Bild: Sandro von Känel

Schweiz plaisir West (Band 1)

Der Führer beschreibt die schönsten Klettergebiete von Fribourg über das Berner Oberland bis hin zu den beliebten Klettereien am Susten-, Grimsel- und Furkapass. Die vorgestellten Routen bewegen sich in den Schwierigkeiten 3a bis 6c und eignen sich mehrheitlich auch für Anfänger und Kinder.

  • 52 Gebiete
  • 4-farbig, 348 Seiten
  • Format: 12.0 x 18.5 cm
  • Sprachen: Deutsch, Französisch, Englisch
  • Erscheinungsjahr: 2023 (6. Auflage)
  • Preis: CHF 48.-
Kletterführer Plaisir West
Kletterführer Schweiz plaisir West

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung des Klettermagazins Lacrux haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

Nichts verpassen – Newsletter erhalten

* indicates required
Interessen

+++

Credits: Titelbild Sandro von Känel

Aktuell

Deutsche Meisterschaft Bouldern | Infos & Livestream

Hier findet ihr den Livestream und alle wichtigen Infos zu den Deutschen Meisterschaften im Bouldern vom 14./15. Juni in Pfungstadt.

Dieses Kletterseil ist signifikant schnittfester | Mammut Core Protect Rope

Schnittfester dank Aramid-Mantel: Mit dem Core Protect Rope setzt der Schweizer Bergsportausrüster Mammut neue Standards.

Historisch: Expeditions-Team erreicht Cho Oyu von nepalesischer Seite aus

Ein 7-köpfiges Team um Gelje Sherpa hat den Cho Oyu über eine neue Route auf der extrem schwierigen nepalesischen Seite bestiegen.
00:15:27

5 zeitsparende Tipps für ein effizientes Training

Heute gibt's 5 zeitsparende Tipps, wie ihr eure Trainingsroutine ohne Abstriche bei den Fortschritten deutlich verkürzen könnt.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

Deutsche Meisterschaft Bouldern | Infos & Livestream

Hier findet ihr den Livestream und alle wichtigen Infos zu den Deutschen Meisterschaften im Bouldern vom 14./15. Juni in Pfungstadt.

Dieses Kletterseil ist signifikant schnittfester | Mammut Core Protect Rope

Schnittfester dank Aramid-Mantel: Mit dem Core Protect Rope setzt der Schweizer Bergsportausrüster Mammut neue Standards.

Historisch: Expeditions-Team erreicht Cho Oyu von nepalesischer Seite aus

Ein 7-köpfiges Team um Gelje Sherpa hat den Cho Oyu über eine neue Route auf der extrem schwierigen nepalesischen Seite bestiegen.
×Display Ads_350 90_Purja
×Display Ads_350 90_Purja