Das knappe Scheitern im zweiten Versuch des Klassiker Ravage in Chuenisberg vor wenigen Tagen hat Alex Rohr offenbar nicht auf sich ruhen lassen. Er kehrte heute zurück und kletterte die historische Route erfolgreich rotpunkt.

Gestern noch berichteten wir von der Begehung der Route L’appel de la forêt in Chuenisberg und davon, dass Alex knapp am Klassiker Ravage gescheitert ist. Die von Antoine Le Menestrel erstbegangene Route war mit 8b+/8c im Jahr 1986 die schwerste Route der Welt.

Alex im unteren Teil der Route Ravage

Mehr zur Begehung von L’appel de la forêt

Alexander Rohr klettert Fred-Nicole-Route im Basler Jura

Bild: Credits Alexander Rohr

Geschenkideen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.