Uns erreicht soeben die traurige Nachricht, dass Ueli Steck am Mount Everest tödlich verunglückt ist. Ueli plante einen Rekord am Mount Everest, bei dem er zwei Gipfel nacheinander erklimmen wollte. Bei einer Erkundungstour ist er heute tödlich verunglückt.

Ueli Stecks geplante Tour war ambitiös, so wie wir es von “The Swiss Machine” kannten. Sein Ziel war die Besteigung des Mount Everest und des Lhotse innerhalb von 48 Stunden. Den Everest wollte Ueli Steck über die Steilschlucht namens Hornbein-Couloir besteigen. Diese Linie wählten eine Schweizer Expedition vor rund 60 Jahren zum letzten Mal.

Bei Vorbereitungen verunglückt

Zur geplanten Begehung kam es leider nicht. Ueli verunglückte bei der heutigen Erkundungstour nahe des Basislagers II. Rettungskräfte fanden den Leichnam des 40-Jährigen nahe des Berges Nuptse, südwestlich des Mount Everest.

Der Kurzbericht auf SRF über Ueli Steck


Credits: Bild Ueli Steck

 

«Alles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.