Der in der Schweiz wohnhafte, deutsche Kletterer David Firnenburg begeht die von Chris Sharma erstbegangene Linie Practice of the Wild (8c) in Magic Wood.

David Firnenburg, der sich am ersten Wettkampf der Weltcup-Saison den 6. Platz holte, kletterte an den Ostertagen wie viele andere im Magic Wood. Dort gelang ihm vor einem Tag die Begehung des 8c-Klassikers Practice of the Wild und meint: “Though, POTW didn’t feel like a real 8C to me. Not like this significant step towards another higher level compared to the other 8B+’s I’ve done in the past. I really want to be convinced by the difficulty of a climb to call it my first 8C boulder.” Mit der Abwertung des Grades steht David nicht alleine da. Der Boulder wurde bereits mehrfach als “softe” 8c betitelt.

Video von David Firnenburg in Practice of the Wild



Credits: Bild David Firnenburg

«Alles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.