Es tut uns ja leid, dass wir so oft über die Rocklands schreiben. Momentan sind sind einfach fast ausschliesslich alle starken Boulderer in Südafrika. Die aktuellste Meldung kommt vom britischen Boulderer Ned Feehally: Ihm gelingt die Flashbegehung von Trust Issues (8b+) im neu erschlossenen Sektor The Realm.

Wie so viele Boulders im neuen Sektor The Realm wurde auch diese Linie von Nalle Hukkataival erschlossen. Vor wenigen Tagen nun holt sich der Brite Ned Feehally die Begehung von Trust Issues (8b+) – und nicht irgendeine. Nein, er begeht den Boulder “flash”! Eine Flash-Begehung eines Boulders diesen Grades haben bisher nur wenige geschafft:  Daniel Woods mit dem Murgtal-Klassiker Entlinge (2011), Adam Ondra mit Jade im Rocky Mountain National Park (2015) und James Webb mit The Globalist in Finnland (2016).

Ned Feehally’s Traum vom 8b-Flash

Ned Feehally hat sich schon vor einiger Zeit das Ziel gesteckt, einen 8b-Boulder flash zu klettern. Zur Begehung von Trust Issues meint Ned augenzwinkernd:” Leider hat es mit einer 8b noch nicht geklappt. Aber nun mit einer 8b+.”

Ned Feehally klettert Trust Issues in den Rocklands - Südafrika
Ned Feehally beim Durchstieg von Trust Issues in den Rocklands – Südafrika

Alexander Megos und Shauna Coxsey ziehen den Hut

Unterstützung bei der Begehung erhielt Ned von bekannten Gesichtern der Boulderszene. Alexander Megos und Dave Graham halfen mit Informationen zum Boulder und spotten, während Shauna Coxsey das Geschehen fotografisch festhielt. Alle zusammen ziehen den Hut vor der Leistung des Briten. “That was very impressive to watch! That fella knows how to use this heels and how to lock down to his hips”, so Alexander Megos über die Begehung.

Nicht nur Ned Feehally sorgt für Schlagzeilen

Wir haben eingangs gesagt, es tue uns leid, dass wir so oft über die Rocklands schreiben würden. Wer nachlesen will, was in den vergangenen Tagen geschah, der kann das hier tun. Einer der Artikel handelt von der zweiten Begehung des schwersten Boulders in den Rocklands durch Alexander Megos.

Alexander Megos klettert The Finnish Line in 5 Tagen

Credits: Bild Shauna Coxsey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.