Der 22-jährigen Japaner Ryohei Kameyama verkündet die erste Wiederholung eines 9a Boulders. Ihm gelang die Begehung des von Charles Albert vor kurzem eröffneten Boulders No Kpote Only in Fontainebleau.

Weltweit gibt es lediglich zwei Boulder, für die der Schwierigkeitsgrad 9a vorgeschlagen wurden. Der erste Boulder eröffnete der Finne Nalle Hukkataival mit Burden of Dreams im Oktober 2016. Obwohl sich einige starke Athleten am Boulder versuchten, unter anderem auch Ryohei Kameyama, gelang niemandem der Durchstieg. Im Januar 2019 war es dann der Barfuss-Kletterer Charles Albert, der No Kpote Only kletterte und ebenfalls 9a als Schwierigkeit vorschlug.

Ryohei Kameyama äussert sich vage zur Schwierigkeit von No Kpote Only

Die grosse Frage lautet natürlich, ob Ryohei den von Charles vorgeschlagenen Grad bestätigt. Damit wäre es nämlich der erste bestätigte 9a-Boulder der Welt. Ryohei meint dazu: “Ich habe das Gefühl, Burden of Dreams sei ein bisschen schwieriger als No Kpote Only. Ich denke No Kpote Only liegt im Bereich 8c+/9a. Aber ich kletterte nicht viele sehr schwere Boulder und habe deshalb keine gute Referenz. Deshalb stimmt meine Einschätzung womöglich nicht.”

Das könnte dich interessieren

Das solltest du ebenfalls lesen

+++
Credits: Bilder Ryosuke Hibino

«Alles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.