Der norwegische Boulderer Thilo Schröter erlebte vor wenigen Tagen einen Höhenflug: Ihm gelang die Begehung des 8c-Boulders Spray of Light. Er nutzte den Flow und eröffnete mit Simba gleichentags einen neuen Boulder, den er mit 8a/+ bewertet.

“Oh my God, what a day!! Best climbing day of my life”, schreibt Thilo euphorisch über den gestrigen Sonntag 8. Juli 2018. Die überschwänglichen Worte haben zwei Gründe. Thilo gelang zum ersten Mal der Durchstieg eines 8c-Boulders (Spray of Light). Der Boulder in den südafrikanischen Rocklands wurde im Juli vor drei Jahren vom Amerikaner Daniel Woods erstbegangen. Bei der Linie handelt es sich um die linke Ausstiegsvariante des Rockland-Klassikers Ray of Light (8b).

Schon vor Spray of Light und Simba kletterte Thilo zahlreiche harte Boulder
Schon vor Spray of Light und Simba kletterte Thilo zahlreiche harte Boulder

Gleichentags holt sich Thilo die Erstbegehung von Simba (8a/+)

Thilo fühlte sich nach der 8c-Begehung – zu recht – in Hochform und pilgerte gleich weiter zu einem alten Projekt. Dieses ist historisch mit Spray of Light verknüpft. Vor zwei Jahren war Thilo nämlich schon einmal in den Rocklands und verlängerte seinen Kletterurlaub, um Spray of Light zu klettern. Am ersten Tag holte sich Thilo einen üblen Cut. So blieb ihm nichts anderes übrig, als durch die Ebenen der Rocklands zu streifen und eine neue, ungekletterte Linie zu suchen. Fündig wurde er am Block, an dem er nun die Linie Simba erstbegehen konnte.

Video der Begehungen von Spray of Light und Simba

Das könnte dich auch interessieren

Daniel Woods klettert The Finnish Line (8c) in den Rocklands

Credits: Titelbild Thilo Schröter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.