Edu Marin klettert die längste überhängende Dachroute der Welt: Valhalla (9a+, 380m)

Nach monatelangem Einrichten und Projektieren ist es dem spanischen Profikletterer nun gelungen, die längste überhängende Dachroute der Welt, Valhalla (9a+, 380 Meter) im chinesischen Getu, rotpunkt zu klettern.

„Endlich. Monat für Monat kämpften wir und erlebten Rückschläge. Doch nun haben wir einen Traum erfüllt, der vor zwei Jahren begann“, kommentiert Edu Marin erfreut seine Erstbegehung der Route Valhalla in Getu, China. Mit „wir“ sind sein Vater und sein Bruder gemeint, die ihn beim Einrichten und Projektieren begleiteten.

10 Seillängen reine Dachkletterei

Die Route erstreckt sich über insgesamt 380 Meter (14 Seillängen), 250 (10 Seillängen) davon verlaufen im komplett überhängenden Dach der Riesenhöhle bei Getu.

„Ich bin unendlich froh, dass ich diese Monsterroute eingerichtet haben. Sie ist wunderschön, futuristisch und super schwer.“


Nicht nur ist es die wohl längste überhängende Dachroute der Welt, sondern auch eine der schwierigsten überhaupt. Die 14 Seillängen beinhalten eine 9a+, zwei 8c+ und zehn Längen im achten Franzosengrad. Mit diesen Schwierigkeiten bewegt sich die Mehrseillängenroute Valhalla auf einem Level mit der Dawn Wall, die als weltweit schwierigste Big Wall gilt.

Video der schwersten Seillänge Odyn’s Crack (9a+) in der Route Valhalla

Bericht und Video über die erste Zeit in der Route Valhalla

Einen spannenden Einblick in die Phase des Projektierens bietet der folgende Beitrag und das darin enthaltene Video.

+++
Credits: Titelbild Karel Downsbrough

Aktuell

Highend-Kletterschuh für harte Projekte | Unparallel Qubit

Mit dem Qubit hat Unparallel einen neuen High-Performance Kletterschuh...
00:12:03

Intimes Portrait der japanischen Olympionikin Miho Nonaka

Blick hinter die Kulissen: Begleite die japanische Kletterikone Miho Nonaka auf ihren intensiven Vorbereitungen für Olympia 2024.

Pou-Brüder und Micher Quito eröffnen neue Route in den Anden: Pisco Sour (640m, 85° M6)

Durchgehender 20-Stunden-Push: Gebrüder Pou und Micher Quito eröffnen im Alpinstil neue Route in den Anden: Pisco Sour (640m, 85°, M6).

Gängige Verletzungen beim Trailrunning und wie man sie vorbeugt

In diesem Artikel erfährst du, welche Verletzungen beim Trailrunning häufig vorkommen und was du dagegen tun kannst.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

Highend-Kletterschuh für harte Projekte | Unparallel Qubit

Mit dem Qubit hat Unparallel einen neuen High-Performance Kletterschuh entwickelt, der im steilen und überhängenden Gelände so richtig auftrumpft. Wir sind mit der neuen...
00:12:03

Intimes Portrait der japanischen Olympionikin Miho Nonaka

Blick hinter die Kulissen: Begleite die japanische Kletterikone Miho Nonaka auf ihren intensiven Vorbereitungen für Olympia 2024.

Pou-Brüder und Micher Quito eröffnen neue Route in den Anden: Pisco Sour (640m, 85° M6)

Durchgehender 20-Stunden-Push: Gebrüder Pou und Micher Quito eröffnen im Alpinstil neue Route in den Anden: Pisco Sour (640m, 85°, M6).

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein