Am 21. und 22. September 2020 macht das Bergsport-Filmfestival Mountains on Stage Halt in den Schweizer Städten Zürich und Bern.

Eigentlich hätte es ein Sommer-Filmfestival sein sollen. Doch die Corona-Pandemie machte dem Mountains on Stage einen Strich durch die Rechnung. Umso grösser ist die Freude der Veranstalter, dass das Festival doch noch stattfinden kann. Am 21. und 22. September 2020 macht Mountains on Stage Halt im Arthouse Le Paris Zürich und cineBubenberg Bern.

Tickets für die Veranstaltungen findet ihr auf der Website von Mountains on Stage.

Diese Filme werden bei Mountains on Stage in Bern und Zürich gezeigt

Deep Water

Dauer : 13 Minuten
Regie: Jon Glasberg
OmU

Die wunderschönen Felsen der Ha-Long-Bucht ziehen alle Kletterer an, die auf der Suche nach Erkundungen und Deep Water Soloing sind. Ohne Seil klettern Wagemutige 20 Meter hoch, bevor sie ins Wasser fallen. Kyria Condie, eine Kletterin, die diese Disziplin gerade entdeckt, muss ihre Ängste mithilfe ihres Mentors Tim Emmet, einem Pionier in dieser Art des Kletterns, bewältigen.

Das Ziel: die “Lightning Crack”, eine prächtige Linie im Herzen der Bucht… Ein ästhetischer und spektakulärer Film!

Trailer Deep Water


The Last Mountain

Dauer: 83 Minuten
Regie: Darius Zaluski
OmU

Adam Bielecki und Denis Urubko nahmen an einer Expedition im Jahr 2018 teil, die zur unglaublichen Rettung von Elisabeth Revol führte. Die französische Bergsteigerin war zusammen mit ihrem Seilpartner Tomasz Mackiewicz am Nanga Parbat gefangen. Ein immersiver Film im Herzen der Kälte und des Windes. Fiebern Sie mit, während die letzte grosse Herausforderung des Bergsteigens in Angriff genommen wird.

Trailer The Last Mountain


Apurimac

Dauer: 43 Minuten
Regie: Hugo Clouzeau
OmU

Wir begeben uns auf eine 17-tägige Reise in voller Autonomie im Herzen der Andenkordillere. Sechs französische Kajakfahrer bereiten sich darauf vor, ihre Paddel zu ergreifen, um dem stürmischen Wasser des Rio Apurimac zu trotzen. Ein Abenteuer voller überraschender Wendungen, zum Guten und Schlechten. Wir erleben hautnah, wie sechs Freunde auf sich allein gestellt eine Fahrt beginnen, bei der die Umkehr unmöglich ist. Eine Ode an die Freundschaft, an das Abenteuer und an Entdeckungsreisen!


Lost In Karakorum

Dauer: 30 Minuten
Regie: Damien Lacaze, Antoine Girard und Jérémie Chenal
OmU

Zusammen mit den beiden Gleitschirmfliegern Damien Lacaze und Antoine Girard geht es auf einen 1’500 Km langen Biwakflug mitten im Himalaya, bis in das Karakorum Gebirge, das als das schönste Gebirge der Welt gilt… Eine verrückte Höhentour, angeführt von einem unschlagbaren Duo! Diese Tour soll der Auftakt zu dem Versuch sein, den Spantik (7’027 m) mit Hilfe von Gleitschirmen in zwei Tagen zu besteigen. Aber ist dieses innovative Projekt überhaupt realisierbar?


Kletternews