Janja Garnbret & Domen Skofic klettern den höchsten Schornstein Europas

Janja Garnbret und Domen Skofic aus Slowenien begingen die längste künstliche Mehrseillängen-Kletterroute der Welt. Die Route befindet sich am mit 360 Metern höchsten Schornstein in Europas. Wir zeigen Bilder und das Video der Begehung.

1976 wurde der höchste Schornstein Europas als Bestandteil des kohlebefeuerten Wärmekraftwerks Termoelektrarna Trbovlje (TET) an der Save nahe Trbovlje erbaut. Ende 2014 wurde das Kraftwerk geschlossen. Seither ist der Kamin Ziel von illegalen Kletteraktionen.

Flaviu Cernescu klettert an Leiter den Schornstein hoch

Nach zahlreichen unerlaubten Begehungen des Schornsteins entlang der installierten Leiter, wurde nun eine Kletterroute am Schornstein von Trbovlje eingerichtet. Die 13 Seillängen der Mehrseillängenroute mit dem Namen Never Ending Story wurden von Katja Vidmar und Simon Margon eingerichtet und stellen einen Weltrekord dar. Es handelt sich um die längste künstliche Kletterroute der Welt.

nordvpn_display

Die Route verteilt sich auf 13 Seillängen mit Schwierigkeiten zwischen 7b und 8b+. Zwei Anläufe benötigten die Spitzenathleten Janja Garnbret und Domen Skofic für die freie Begehung.

Ragt majestätisch aus dem Nebelmeer: Der 360 Meter hohe Schornstein Trbovlje an der Save. (Bild Jakob Schweighofer/Red Bull Content Pool)
Ragt majestätisch aus dem Nebelmeer: Der 360 Meter hohe Schornstein Trbovlje an der Save. (Bild Jakob Schweighofer/Red Bull Content Pool)

Für Janja Garnbret, die zu den stärksten Wettkampfathletinnen der Welt gehört, war das Gelände ziemlich ungewohnt.

Ich hatte ein bisschen Angst vor einem Sturz, was bei einer vertikalen Wand im Vergleich zu einer überhängenden Wand wirklich unangenehm werden kann.

Janja Garnbret

Bevor sie in den Kletterflow kam, hat sie einige Stürze ins Seil gemacht. Auch ihr Kletterpartner Domen Skofic ist ein typischer Wettkampf- und Sportkletterer. Vor diesem Projekt hat er erst ein einziges Mal eine Mehrseillängenroute geklettert. Auch er hatte Respekt vor dem Projekt, war aber gleichzeitig auch beeindruckt vor diesem gigantischen künstlichen Objekt.

Die eingerichtete Route hat mir super gefallen und war sehr anspruchsvoll.

Domen Skofic

Janja Garnbret und Domen Skofic bei der Begehung des höchsten Schornsteins Europas

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild Jakob Schweighofer/Red Bull Content Pool

Aktuell

Michaela Kiersch: «Mein bester Bouldertag ever»

Die amerikanische Kletterin Michaela Kiersch hat am Hueco Rock Rodeo innerhalb von 7 Stunden 10 Boulder zwischen 7B+ und 8B gezogen.

Historisch: Erste freie Begehung von Riders on the Storm (1200m, 7c+)

Siebe Vanhee, Sean Villanueve, Nico Favresse und Drew Smith gelingt die erste freie Begehung von Riders on the Storm.

Grosse Winterlinie in der Triglav-Nordwand wiederholt | The Dream Couloir

Gleich mehrere Seilschaften konnten im Januar eine der grossen slowenischen Winterlinien, das Dream Couloir in der Triglav-Nordwand begehen.

Wild Collective Bergsport Festival geht in die zweite Runde

Am 1. und 2. März geht das Wild Collective Bergsport Festival im appenzellischen Herisau in die zweite Runde.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

Michaela Kiersch: «Mein bester Bouldertag ever»

Die amerikanische Kletterin Michaela Kiersch hat am Hueco Rock Rodeo innerhalb von 7 Stunden 10 Boulder zwischen 7B+ und 8B gezogen.

Historisch: Erste freie Begehung von Riders on the Storm (1200m, 7c+)

Siebe Vanhee, Sean Villanueve, Nico Favresse und Drew Smith gelingt die erste freie Begehung von Riders on the Storm.

Grosse Winterlinie in der Triglav-Nordwand wiederholt | The Dream Couloir

Gleich mehrere Seilschaften konnten im Januar eine der grossen slowenischen Winterlinien, das Dream Couloir in der Triglav-Nordwand begehen.